Viererbund: Ein Jahr bis zum Narrentag am Bodensee

Überlinger Narrenzunft freut sich auf Narrenfreunde aus Elzach, Oberndorf und Rottweil

So schön, wie auf dem Bild von 2006 beim letzten Narrentag am Bodensee, soll es wieder werden. In genau einem Jahr trifft sich der Viererbund in Überlingen. Foto: pm

Der Narrentag des Viererbundes in genau einem Jahr, also am 25. und 26. Januar 2020, wird von den Mitgliedern der Narrenzunft Überlingen längst schon intensiv geplant. Denn es soll ein beeindruckendes Fest werden, sowohl für etwa 5000 Häs-, Anzug- und Kleidleträger als auch für die erwarteten 10.000 bis 15.000 Zuschauer.

„Wir freuen uns natürlich riesig, dass gerade zur 1250 Jahrfeier von Überlingen auch der Narrentag des Viererbundes stattfindet.“ Wenn man Narrenvater Thomas Pross das sagen hört, merkt man richtig, was sich am Bodensee gerade tut. Sieben Ausschüsse kümmern sich um alles, was für das große Narrenspektakel vorbereitet werden muss, denn man wolle, so Pross weiter, die Stadt zu einem großen Festplatz herrichten. „Unser Motto ist ja Freunde feiern Fasnet und zu diesen Freunden zählen wir alle, die mitmachen am Narrentag, alle die eine Besenwirtschaft eröffnen sowie die Stadtverwaltung, die Bevölkerung von Überlingen und natürlich unsere Gäste und Bekannte, die uns zu diesem besonderen Ereignis besuchen werden.“

Man sei bei allen Plänen im regelmäßigen Austausch mit den Zunftchefs aus Elzach, Oberndorf und Rottweil, versichert die Überlinger Narrenmutter Wolfgang Lechler. Das natürlich auch bei der Quartiervergabe. Viele hätten sich aber schon selbst eine Unterkunft gesucht, meist bei befreundeten Überlingern, die Platz zum Schlafen bereitstellen. Bei einem Hänselerat werden sogar 15 Schuttige nächtigen. Aber, wer denkt am Narrentag ernsthaft ans Schlafen, wenn vor allem eine Freinacht von Samstag auf Sonntag gesetzt ist. Davor und danach werden Umzüge mit Hansel, Gschell, Schuttig, Hänsele & Co begeistern.

Erstmals wird der Nachtumzug mit anschließendem Schuttigfeuer direkt am Überlinger Münster vorbeiführen. „Wir wollten den Umzugsweg am Samstagabend einfach etwas anders gestalten“, meint Lechler. Auch sonst will man mit weiteren Programmpunkten aufwarten. So gibt es nach einer Messe für Narren eine Aufführung des historischen Schwertletanzes direkt unter dem Narrenbaum. Und zudem lockt auch eine Ausstellung zum Viererbund, die bereits am Freitag vor dem Narrentag offiziell eröffnet wird. „All das zusammen wird ein Schauspiel werden“, ist sich Narrenvater Pross sicher. In genau einem Jahr ist der 20. Narrentag des Viererbundes in Überlingen am Bodensee.

 

 

 

-->