Volksbank-Vorstandsvorsitzender Henry Rauner feierlich verabschiedet

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

In vorweihnachtlicher Stimmung wurde vor wenigen Tagen der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Rottweil, Henry Rauner, nach 22 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Die Räumlichkeiten dazu: gut gewählt. Denn neben seinem Hauptjob bei der Bank stand Rauner oft in Arbeitsklamotten im Kapuziner, um ihn als Mit-Motor eines Teams zu sanieren und zu neuem Leben zu erwecken.

(Rottweil). Seit 2001 war Rauner als Vorstandsvorsitzender für die Volksbank Rottweil tätig, berichtet das Institut in einer Pressemitteilung. Nun scheidet er zum 31. Dezember 2023 aus dem Vorstand der Genossenschaftsbank aus. Seine Verabschiedung fand im Kapuziner statt. Nach der feierlichen Begrüßung durch die beiden Vorstände Boris Braun und Carsten Brüner wurde Rauner von Dr. Christian Ruf, Oberbürgermeister der Stadt Rottweil und Aufsichtsratsvorsitzender der Volksbank Rottweil, sowie von Dr. Roman Glaser, Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes, für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand und insbesondere für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement darüber hinaus, geehrt. 

Rauner war Gründungsmitglied des Zimmertheaters, der Bürgerstiftung und des Bürgerforums. Mit der Bürgerinitiative Kapuziner e.V. rettete er gemeinsam mit anderen über Jahre fleißiger Arbeit hinweg das baufällige Gebäude und erfüllte es mit neuem Leben. „Das Kapuziner würde es heute ohne Henry Rauner und die Bürgerinitiative nicht geben“, erklärt die Volksbank folgerichtig dazu.

Wobei Rauner und Ruhestand nicht zusammenpassen: Die nächsten Projekte stehen nämlich schon an. Da sind zunächst die Sanierung des Oberen Soolbads und das Vorantreiben der Energiewende in der Region mit der neugegründeten Klimaschutz-Genossenschaft KlimaRegion Rottweil. Doch schon heute gebührt ihm Lob: Mit den Worten „Einmal Vorstand – immer Vorstand“, bedankte sich OB Ruf bei Rauner für seinen Einsatz im Namen der Stadt.   

Ein besonderer Höhepunkt des Abends war die Verleihung der goldenen Ehrennadel durch den Verbandspräsidenten Glaser, die höchste Auszeichnung, die der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband zu vergeben hat. „Sie haben in den vergangenen 32 Jahren als Vorstand viel Tatendrang bewiesen, gepaart mit einer ordentlichen Portion Mut und einem gesunden Optimismus. Mit dieser Rezeptur einer genossenschaftlichen Persönlichkeit ist es Ihnen gelungen, Ihre Volksbank Rottweil eG zu einer der führenden Volksbanken in der Region zu etablieren. Ihre innovative und kreative Art, aber auch Ihre konsequente und stringente Herangehensweise war maßgeblich für Sie und Ihr Handeln“, so Glaser.

„Es sind jedoch nicht Rauners genossenschaftliche Tugenden allein, die ihn zu einer genossenschaftlichen Persönlichkeit machen. Rauner setzte sich auch vielfältig in Gremien des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands ein“, schreibt seine Bank zu seiner Verabschiedung weiter. Rauner begann seine Karriere mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Raiffeisenbank in Rutesheim, seinem Heimatort. Ab 1981 war Rauner als Verbandsprüfer beim Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband tätig und machte nebenher den Abschluss zum Steuerberater. Nach dem Mauerfall 1989 entschied sich Rauner Pionierarbeit zu leisten und trat eine Stelle als Vorstandsvorsitzender einer Genossenschaftsbank in der Uckermark an. Nach 10 Jahren wollte Henry Rauner wieder näher an seiner Heimat tätig sein und bewarb sich so auf die Stelle des Vorstandsvorsitzenden bei der Volksbank Rottweil.

Nach 50 aktiven Jahren im Bankensektor endet zum 31.12.2023 die beachtliche berufliche Laufbahn. 

Volksbank Vorstandsvorsitzender Henry Rauner Feierlich Verabschiedet
Mit Tablet und allerlei Anekdoten: Henry Rauner als Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Foto: Ralf Graner

Der letzte Redebeitrag des Abends kam von Henry Rauner selber. Als Hommage an Friedrich Wilhelm Raiffeisen, einen der Begründer der Genossenschaftsidee, trat Rauner im entsprechenden Outfit auf und teilte allerlei Anekdoten, Ratschläge und vor allem Danksagungen mit dem Publikum. Und das sehr zu dessen Freude.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

1 Kommentar

  1. Bei allem Respekt vor dem wertvollen kulturellen Umtreiben von Henry Rauner – aber Gründungsmitglied des Zimmertheaters? Förderer und begeisterter Besucher gewiss. Ich denke noch sehr gerne an den Autorenwettbewerb „Occupy Volksbank“ der Volksbank zurück, den Annette C. Daubner mit „Krieg mit Zelten“ gewann. Das Zimmertheater aber ist wesentlich älter… Und war schon in meinen Kindheitszeiten in den 60er-Jahren eine Rottweiler Institution.

    Der Rottweiler Kulturlandschaft wünsche ich eine/n Nachfolger/in, der oder die genau so umtriebig und mit dem gleichen Enthusiasmus die Rottweiler Kulturlandschaft befeuert, wie Henry Rauner es immer getan hat und sicher weiterhin tun wird.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.5 ° C
8 °
5.6 °
100 %
0.9kmh
100 %
Mo
6 °
Di
6 °
Mi
4 °
Do
6 °
Fr
10 °