Die Mitglieder des ENRW-Kundenbeirats. Foto: pm

ROTTWEIL – Als ers­tes Unter­neh­men der Regi­on ver­fügt die Ener­gie­ver­sor­gung Rott­weil (ENRW) seit Früh­jahr 2016 über einen Kun­den­bei­rat. Wie sehr der regio­na­le Ener­gie­ver­sor­ger von sei­nen Kun­den­bei­rä­ten pro­fi­tiert, bewies die jüngst erfolg­te fünf­te Sit­zung des Gre­mi­ums. Ob Kun­den­ma­ga­zin, Rech­nungs­bei­la­ge, Anschrei­ben oder Mas­kott­chen – mit krea­ti­ven Vor­schlä­gen aus Kun­den­sicht setz­ten die Bei­rä­te bei den bespro­che­nen The­men so man­chen Opti­mie­rungs­pro­zess in Gang.

So steht die von den Kun­den­bei­rä­ten erwünsch­te Wie­der­ein­füh­rung eines Kun­den­ma­ga­zins kurz bevor. Ab 2018 soll es unter dem Titel „hier­blei­ber – Das Maga­zin für die Regi­on“ vier Mal im Jahr in der Regi­on Rott­weil-Spai­chin­gen zur Ver­tei­lung kom­men: „Uns ist es wich­tig, uns selbst nicht zu sehr in den Vor­der­grund zu stel­len“, erklärt Jochen Schicht, zustän­dig für Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on und gelern­ter Jour­na­list. „Wir wol­len mit unse­rem Maga­zin Geschich­ten über die Regi­on und aus der Regi­on erzäh­len – ins­be­son­de­re über die Men­schen die in und von ihr leben.“

Aber natür­lich wer­de die ENRW auch über sich infor­mie­ren und ihren Kun­den alles Wis­sens­wer­te über aktu­el­le Ange­bo­te, tech­ni­sche Neue­run­gen oder inter­es­san­te Ener­gie­the­men mit­tei­len. „Wie vom Kun­den­bei­rat ange­regt, gibt es dar­über hin­aus ein Gewinn­spiel, eine Kin­der­sei­te sowie einen regio­na­len Kalen­der mit aus­ge­such­ten Ver­an­stal­tun­gen.“

Auch was eine Bei­la­ge zur jähr­li­chen Strom­rech­nung anbe­langt, konn­ten die Bei­rä­te um ihren Vor­sit­zen­den, den Rott­wei­ler Juris­ten und Unter­neh­mer Mar­kus Hart­na­gel, ein kla­res Mei­nungs­bild lie­fern: „Hier wün­sche ich mir kei­ne Wer­bung, son­dern einen kom­pak­ten Hin­weis zu einem Sach­the­ma, bei­spiels­wei­se zur Was­ser­auf­be­rei­tung oder zum Ange­bot einer kos­ten­lo­sen Ener­gie­be­ra­tung.“

Ähn­lich ein­deu­tig sind die Wün­sche bezüg­lich per­sön­li­cher Anschrei­ben des Ener­gie­ver­sor­gers: „Jen­seits von Para­gra­phen, Tabel­len oder der Auf­lis­tung gesetz­li­cher Umla­gen soll­te sich auf der ers­ten Sei­te eine für den Kun­den gut ver­ständ­li­che und kur­ze Bot­schaft befin­den. Die Detail­in­fos kön­nen auf der Rück­sei­te plat­ziert wer­den.“ Die ENRW wird die­se Vor­schlä­ge nun prü­fen und mög­lichst schnell umset­zen.

Auf sehr posi­ti­ve Reso­nanz stieß das neue ENRW-Mas­kott­chen Blub­bi, wel­ches seit Früh­ling auf Ver­an­stal­tun­gen und Mes­sen zum Ein­satz kommt. Der lau­fen­de Was­ser­trop­fen ver­kör­pert die Rol­le der ENRW als Trink­was­ser­ver­sor­ger, Abwas­ser­ent­sor­ger und Betrei­ber von aqua­sol und Frei­bad: „Ich kann mir gut vor­stel­len, Blub­bi im Bereich Wer­be­mit­tel oder auf Fir­men­au­tos in Sze­ne zu set­zen“, schlug Kun­den­bei­rat Mar­tin Hor­nig, beruf­lich als Bezirks­schorn­stein­fe­ger unter­wegs, vor.

Pas­send zum Mas­kott­chen hat­ten die Kun­den­bei­rä­te vor der Sit­zung dem Was­ser­hoch­be­häl­ter Zim­mern einen Besuch abge­stat­tet und sich über die Rott­wei­ler Trink­was­ser­ver­sor­gung infor­miert. Jähr­lich wer­den rund 1,3 Mil­lio­nen Liter Was­ser für die Rott­wei­ler Bevöl­ke­rung als Trink­was­ser zur Ver­fü­gung gestellt: „Die Arbeit der ENRW-Mit­ar­bei­ter dort ver­dient mei­ne höchs­te Aner­ken­nung“, fasst Kun­den­bei­rat Roland Dreiz­ler beein­druckt zusam­men.