- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...
17.6 C
Rottweil
Mittwoch, 23. September 2020

- Anzeigen -

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Wärmestube hilft weiter den Menschen auf der Straße

Günther König folgt auf Sabine Lutz

ROTTWEIL – Bei der letzten Mitgliederversammlung des Vereins Wärmestube Rottweil wurde die langjährige Kassiererin Sabine Lutz verabschiedet.

Seit 2008 hat sie sehr korrekt und verantwortungsbewusst die Bücher geführt. Esther Kuhn-Luz, Vorsitzende des Vereins, bedauerte im Namen des ganzen Vorstandes den Abschied, da mit ihr eine „ genaue, korrekte und notwendig kritische Frau“ das Amt der Kassenführung niederlegt – aus Altersgründen. Die Arbeit des Vereins Wärmestube Rottweil besteht zum großen Teil auf Spenden – und da ist es unerlässlich, dass mit diesen Spenden sehr korrekt umgegangen wird.

Zuverlässig verantwortete sie die Finanzen der Wärmestube. Das war eine wichtige Grundlage für die gute und langjährige Spendenverwaltung engagierter Bürger. Sabine Lutz bleibt im Vorstand des Vereins. Ihre mitfühlende Art für Menschen, die die die Gastlichkeit der Wärmestube gerne in Anspruch nehmen, bleibt weiterhin wichtig.

Nach dem Abschied von Sabine Lutz konnte der neue Kassierer Günther König begrüßt werden. Er wurde einstimmig auf der Mitgliederversammlung gewählt. Der Verein ist sehr froh, mit Günther König einen Menschen gefunden zu haben, der schon längere Zeit zu den Unterstützenden der Wärmestube gehört – und neben seinen vielen Aufgaben als Stadtführer und vieles andere mehr sich nun Zeit nimmt, für die Finanzen des Vereins zuständig zu sein.

In dieser schwierigen Zeit, in der der soziale Abstand ein wichtiges Hilfsmittel ist, damit sich der Coronavirus nicht noch schneller verbreitet, musste nun auch die Wärmestube schließen. Das ist bitter – weil sich hier jeden Mittag gerade die Menschen getroffen haben, die soziale Nähe gesucht haben. Sie kennen aus ihrem Alltag den Abstand und die Distanz genügend.

Der Vorstand hat nun beschlossen, für die diejenigen, die auf der Straße leben und gar keine Möglichkeit für häusliche Quarantäne haben, mittags eine warme Mahlzeit an zu bieten – die durchs Fenster gereicht wird. Ein kleiner Lichtblick in diesen schweren Zeiten. Einige Haupt – und Ehrenamtlichen haben sich entschlossen, für diese Menschen weiter zu kochen – und am Wochenende ein Lebensmittelpaket aus zu geben.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote