Wauwau Adler trifft auf Magnus Mehl in Rottweil (Fotos: Peter Ebner und privat).
Für unsere Abonnenten:


Der Gypsy Jazz-Gitarrist Josef “Wawau” Adler trifft am Freitag, 15. September, bei „Jazz im Refektorium“ im Kapuziner auf den Saxophonisten Magnus Mehl. Konzertbeginn ist um 20:30 Uhr. Die Veranstalter der Reihe „Jazz im Refektorium“ weisen darauf hin, dass bei dem Konzert bereits schon vorbestellte Karten wie üblich an der Abendkasse abgeholt werden können, dass es darüber hinaus aber aus Kapazitätsgründen keine frei verkäuflichen Karten mehr geben wird.








(Rottweil). “Wawau” Adler gilt international als Gypsy-Jazz-Gitarrist der Extraklasse. 1967 in Karlsruhe als Josef Adler geboren, entdeckte er mit neun Jahren die Gitarre für sich, mit 13 Jahren folgten erste Konzerte. Er widmete sich zunächst intensiv dem Jazz Manouche und dem Gypsy Swing, dem ersten in Europa entstandenen, von Django Reinhardt kreierten Jazz-Stil. 2003 gab Adler sein Debüt beim Django Reinhardt Festival Samois sur Seine, eine der Weltbühnen des Gypsy Jazz. 2020 konnte er auf eine vierzigjährige Bühnenpräsenz zurückblicken und spielte zu seinem Jubiläum ein neues, Django Reinhardt gewidmetes, Album ein.

Magnus Mehl studierte Jazzsaxophon in Amsterdam, Köln, Nürnberg und Stuttgart sowie als Stipendiat des DAAD in New York City. Er spielte in den Landesjazzorchestern Baden-Württemberg, Bayern und NRW sowie im Bundesjazzorchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. Er ist vielfacher Preisträger internationaler Jazzwettbewerbe wie dem Getxo Jazzcontest und dem Internationalen Jimmy Woode Award. Konzertreisen führten ihn nach Asien, Mittelamerika, Russland und in viele europäische Länder. Er ist Träger des Kulturförderpreises der Stadt Rottweil und Stipendiat der Kunststiftung des Landes Baden-Württemberg. In von ihm konzipierten Projekten arbeitete er mit dem Stuttgarter Ballett zusammen und kreierte dafür und für Gauthier Dance Auftragskompositionen. 2015 erhielt Magnus Mehl den Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg.

Für das spezielle Programm des Konzertabends treffen Wawau Adler und Magnus Mehl aufeinander. Das Publikum darf sich freuen auf kreativen Ideenreichtum am Instrument, virtuoses Spiel und eindrucksvolle Interpretationen ohne Verfremdungen. Die spannende Interaktion dieser beiden Ausnahmemusiker, gepaart mit der tollen und höllisch swingenden Unterstützung ihrer beiden Mitmusiker Hono Winterstein an der Rhythmusgitarre und Joel Locher am Kontrabass, verspricht einen mitreißendes, funkensprühendes Konzerterlebnis!

Info: Das Konzert findet statt am Freitag, 15. September, um 20:30 Uhr im Refektorium des Kapuziners. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Kartenreservierungen sind unter jazzimrefektorium@gmail.com möglich.

Aufrufe: 20.
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.