Wer wird Meister im Schnick Schnack Schnuck?

Am Vorabend des Fasnetsbeginns

Die Sue­ben von der Char­lot­ten­hö­he laden zur nun mehr fünf­ten Schnick Schnack Schnuck-Stadt­meis­ter­schaft ein: Am Frei­tag, 5. Janu­ar, ab 20.30 Uhr ver­tei­digt der amtie­ren­de Cham­pi­on Mar­kus Liedl in der „Räu­ber­höh­le“ sei­nen Titel. Das Tur­nier lei­tet Jonas „Bäum­chen“ Baum­gart­ner.

Beim ZDF heißt es „Bares für Rares“ – bei den Sue­ben (neben­bei ein recht erfolg­rei­cher Fuß­ball­ver­ein) heißt es „nur Bares ist Wah­res“! Der Sie­ger erhält neben Ruhm, Ehre und Pokal auch 150 Euro in bar. Bis zu 128 Teil­neh­mer wer­den für einen Umkos­ten­bei­trag von zwei Euro dabei sein kön­nen. Bis Platz 16 gibt es tol­le Prei­se zu gewin­nen. Wie auch in den ver­gan­ge­nen Jah­ren steht der Abend im Mot­to der Darts World Series, lus­ti­ge Ver­klei­dun­gen für die per­fek­te „Ally-Pal­ly-Stim­mung“ sind also wie­der ange­bracht. Das ori­gi­nells­te Kos­tüm wird eben­falls prä­miert.

 

Nach dem Tur­nier gibt es eine After­show-Par­ty mit der Schnick Schnack Schnuck-Gemein­de. DJ FX wird die Räu­ber­höh­le in der Schram­ber­ger Stra­ße 38, in der das gan­ze Tur­nier aus­ge­tra­gen wird, ordent­lich ein­hei­zen.

 

Ach ja: „Schnick Schnack Schnuck“ ist, jeden­falls unter älte­ren Semes­tern, viel­leicht bes­ser bekannt als „Sche­re Stein Papier“.