Wilde Flucht vor der Polizei endet im Gebüsch

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Zu einer Verfolgungsfahrt mit anschließendem Verkehrsunfall kam es am Samstag gegen 23.50 Uhr. In Rottweil-Neukirch begann die Geschichte, wie die Polizei berichtet.

(Rottweil). Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Rottweil wurde demnach in der Zepfenhaner Straße in Rottweil-Neukirch auf die auffällige Fahrweise eines Mercedes-Benz mit Tuttlinger Zulassung aufmerksam. Als die Polizisten den Fahrer zum Anhalten auffordern und kontrollieren wollten, gab dieser Gas und suchte sein Heil in der Flucht.

„Er fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit und in Schlangenlinien von Neukirch über die Rosenstraße durch die Ortsdurchfahrt Zepfenhan und in weiterer Folge auf der L434 in Richtung Schömberg“, so der Polizeibericht. Im Zollernalbkreis war dann Schluss: „In Schömberg verlor er in einem Kreisverkehr die Kontrolle über seinen PKW und prallte gegen eine Böschung“m heißt es weiter im Bericht der Polizei.

Durch die verfolgende Streifenwagenbesatzung habe der Fahrer des Wagens unverletzt festgenommen werden können. Er, 41-Jährige, habe zu diesem Zeitpunkt deutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel gestanden und war nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis.

Auf der Flucht vor der Polizei soll es zu zahlreichen Verkehrsverstößen gekommen sein, zu riskanten Fahrmanövern sowie Überholvorgängen anderer Verkehrsteilnehmer. Daher erklärt die Polizei: Zeugen, die diese Fahrweise beobachtet haben oder durch diese gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Rottweil (Tel. 0741/4770) zu melden.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

3 Kommentare

3 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Peter
28 Tage her

Bitte die Polizeiberichte korrekt wiedergeben.

Die Flucht endete in Schömberg im Landkreis Reutlingen. So und nicht anders schreibt es die Polizei Konstanz.

Unfassbar wie mies die Qualität der Berichte seit Konstanz ist. Wie will man da Bösewichte fangen, wenn man nicht einmal seine Hood kennt?

Webmaster
28 Tage her
Antwort auf  Peter

Der Bericht stammt aus dem Führungs- und Lagezentrum des PPK Konstanz. Der Abteilung, die fünf Landkreise überwacht und das Einsatzgeschehen dort steuert. Der Beamte hat heute Morgen, während das Ressort Öffentlichkeitsarbeit nicht besetzt ist, den Bericht verfasst. Dabei scheint ihm ein Fehler unterlaufen zu sein – und dann ist es, aus meiner Sicht, unsere Pflicht, das zu korrigieren. Ich nehm’s ihm nicht krumm, nicht zu wissen, wo Schömberg liegt. Wir alle machen Fehler. Das Ressort Ö in Konstanz ist inzwischen übrigens so organisiert, dass Beamte ihren jeweiligen Landkreis haben, in dem sie sich auch zunehmend auskennen.

Lou4
28 Tage her
Antwort auf  Peter Arnegger (gg)

Na da wird es einigen klar warum man des öfteren lange auf die Herren warten muss. Liegt vielleicht daran dass Heimatkunde nicht mehr in ist, da es vom Namen her eventuell rechts lästig ist …..

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
4.8 ° C
6.1 °
3.4 °
75 %
2.4kmh
100 %
So
5 °
Mo
7 °
Di
4 °
Mi
5 °
Do
7 °