Zweite „Stadtputzete“ rund um den Stadtgraben

Schon 2017 war ein Gruppe unterwegs um den Stadtgraben von Unrat zu befreien. Foto: pm

ROTTWEIL – Das „Bür­ger­fo­rum Per­spek­ti­ven Rott­weil“ lädt zur zwei­ten „Stadt­putze­te im Stadt­gra­ben“ ein. Am Sams­tag, 17. März wer­den nahe­zu 70 Akti­ve dafür sor­gen, dass sowohl der Bereich des Stadt­gra­bens, wie auch die dar­an angren­zen­den Berei­che, von den sicht­ba­ren Hin­ter­las­sen­schaf­ten unacht­sa­mer Bür­ger befreit wer­den. Der Treff­punkt am Akti­ons­tag ist um 9 Uhr im Bereich des Kugel­brun­nens unter­halb des Musik­pa­vil­lons im Stadt­gra­ben.

Neben zahl­rei­chen ande­ren The­men hat sich das „Bür­ger­fo­rum Per­spek­ti­ven Rott­weil“ das Ziel gesetzt dazu bei­zu­tra­gen, die Attrak­ti­vi­tät und die Viel­falt der Stadt Rott­weil – für Bür­ger als auch Besu­cher und Gäs­te – zu erhö­hen und erleb­bar zu machen.

Dazu gehört, sich einer­seits Gedan­ken über Ver­än­de­run­gen zu machen, und ande­rer­seits auch tat­kräf­tig mit anzu­pa­cken. Beson­ders stö­rend, so das Bür­ger­fo­rum Per­spek­ti­ven Rott­weil wird der Abfall und Unrat in den städ­ti­schen Grün­an­la­gen, ins­be­son­de­re im Bereich rund um den „Stadt­gra­ben“, emp­fun­den.

Man staunt immer wie­der, wie vie­le Säcke Müll – im ver­gan­ge­nen Jahr waren dies rund 30 Säcke – da zusam­men­kom­men. Gedan­ken­los weg­ge­wor­fe­ne Abfäl­le ver­schan­deln nicht nur die Land­schaft, sie beein­träch­ti­gen die in frei­er Flur leben­den Tie­re, und stel­len manch­mal auch Gefah­ren dar, die dann letzt­lich auf Kos­ten der All­ge­mein­heit besei­tigt wer­den müs­sen.

Um die „Stadt­putze­te“ durch­füh­ren zu kön­nen, hat das Bür­ger­fo­rum bei den Schu­len ange­fragt und freut sich nun über rund 60 Schü­ler der Real­schu­le und Kon­rad-Witz-Schu­le, die die Akti­on aktiv unter­stüt­zen wer­den.

Der  Akti­ons­tag endet gegen 11.30 Uhr – mit einem klei­nen Ves­per – vor dem Musik­pa­vil­lon im Stadt­gra­ben.