- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
19.4 C
Rottweil
Mittwoch, 3. Juni 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Wo ist Platz für Doppelgarage?

    Bürgerbus und Stadtbus suchen ein Zuhause.

    Einen Garagen-Platz für zwei Kleinbusse, möglichst zentrumsnah, möglichst kostengünstig. Diese Aufgabe hatte die Bauverwaltung schon seit längerem. Im Haushaltsplan sind 77.000 Euro für eine solche Doppelgarage für den „Stadtbus“ und den Bürgerbus vorgesehen.

    Weil in der Haushaltsdebatte nicht genug Zeit für eine ausführliche Erklärung war, hat Fachbereichsleiter Rudolf Mager nun im Verwaltungsausschuss die Garagenpläne erläutert. Das Problem: der acht-sitzige Stadtbus hat Normmaße und passt „überall rein“, so Mager. Der Bürgerbus allerdings ist eine Sonderanfertigung mit 2,70 Meter Höhe. „Der geht in keine normale Garage.“ Es gehe ja auch darum, das ehrenamtliche Engagement der Bürgerbusfahrer zu würdigen. Sie sollten im Winter nicht erst Eis kratzen müssen in der Kälte.

    Schwierige Standortsuche

    Die Stadt habe nach Garagen gesucht für die beiden Busse, aber nichts – auch mietenmäßig passendes – gefunden. Auf der Suche habe man auch an das ehemalige Krankenhaus gedacht. Zwar wäre Platz in der großen Rettungshalle, aber im Winter werde die Straße nicht geräumt und es sei zu dunkel. Bei der Suche nach Standorten für eine Doppelgarage habe man auch einen Platz an der Schillerstraße/Bühle geprüft. Da würden die Garagen zwar hinpassen. „Dann wäre aber eine städtebauliche Chance vergeben“, gab Mager zu bedenken. Das Grundstück eigne sich sehr gut für eine Wohnbebauung.

    Es blieb ein Platz auf dem H.A.U.-Gelände bei einer Trafostation. Hier möchten die Stadtwerke eine-E-Ladestation anbauen. Hier könnte die Stadt eine Doppelgarage errichten. Vier Parkplätze gingen verloren, auch weil für die Busfahrer ein Stellplatz bereit stehen sollte. Nach Magers Berechnungen würde eine Fertiggarage wegen der Sondermaße etwa 87.000 Euro kosten. Eine Garage mit acht auf acht Metern Grundfläche nach eigenem Entwurf käme auf 77.000 Euro und wäre städtebaulich besser.

    Vier Parkplätze gehen verloren

    Für CDU-Stadtrat Jürgen Winter wäre das die optimale Lösung der seine Fraktion zustimmen werde. Ebenso sah es Udo Neudeck (Freie Liste). Mirko Witkowski (SPD/Buntspecht), der von zuhause den direkten Blick auf das H.A.U.-Gelände hat, wandte ein, die Parkplatzsituation sei dort sowieso schon knapp. Käme auch noch der Wohnmobilstellplatz, werde der Parkraum noch knapper. Ob nicht auch auf dem Sulgen ein Platz für die Garagen möglich sei, fragte er.

    Nicht alle belegt: Parkplätze in der H.A.U. Foto: him

    - Anzeige -

    Oberbürgermeister Thomas Herzog widersprach. Es sei der Wunsch des Bürgerbusvereins, den Bus in der Talstadt zu stationieren, weil hier die meisten Touren gefahren würden. Es sei „vertretbar“, wenn die vier Parkplätze entfielen, habe ihm Wirtschaftsförderer Manfred Jungbeck versichert.

     

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    MAIERS JOHANNITERBAD  LIEFERSERVICE  UND MUTTERTAGSSERVICE

    MAIERS JOHANNITERBAD LIEFERSERVICE UND MUTTERTAGSSERVICE

    Wir freuen uns Ihnen liefern zu können! Ab sofort können Sie von Dienstag bis Sonntag telefonisch oder per E-Mail eine…
    Montag, 30. März 2020
    Aufrufe: 380
    Betten Prinz - wir sind wieder für Sie da!

    Betten Prinz - wir sind wieder für Sie da!

    Unsere Fachgeschäfte in Zimmern o.R., Steinhäuslebühl 6+8, sind wieder geöffnet! Dienstag bis Freitag: 9.30 - 18.30 Uhr · Samstag: 9.30…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 40
    Weiterhin für Sie geöffnet

    Weiterhin für Sie geöffnet

    ***AUF SEEGER IST VERLASS*** Hallo liebe Kunden, wir haben wie gewohnt für Sie weiterhin geöffnet. Trotzdem bitten wir Sie bei…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 55

    Christo – persönliche Erinnerungen einer Schrambergerin

    SCHRAMBERG  (him) –  Die Nachricht, dass der Künstler Christo gestorben ist, hat bei Bärbel von Zeppelin aus Schramberg tiefe Betroffenheit ausgelöst. Seit anderthalb Jahrzehnten...

    Arbeitslosigkeit in der Region nimmt weiter zu

    Die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Rottweil - Villingen-Schwenningen ist auf 11.529 Personen gestiegen. Im Mai sind 4271 Personen mehr...

    Unfallflucht in Schiltach: Da war wohl nichts

    Als Ali Murat* am 9. September 2019 mit seinem kleinen Peugeot vom Parkplatz eines Schiltacher Unternehmens wegfährt, hat er sich sicher nicht vorstellen können,...

    Bosch Druck Solutions unterm Schutzschirm

    Die Druckerei Bosch Druck Solutions hat bereits Anfang April beim Amtsgericht Landshut ein Schutzschirmverfahren beantragt. Das Gericht hat dem Antrag am 15. April stattgegeben....

    Redewendungen aus der Bibel „was ist ein Kaff“?

    Bei Führungen durch die Bibelerlebniswelt in Schramberg-Schönbronn (zur Zeit ausgesetzt) staunen die Besuchergruppen unter anderem bei den Erklärungen im jüdischen Bereich des Religionsraumes über...

    Deißlingen: Entspannung bei Parkplätzen rückt näher

    Deißlingen. Die Verkehrssituation im Bereich der Ortsmitte strapaziert die Nerven der Autofahrer. Bei der Verwaltung häufen sich die Beschwerden über Verkehrsbehinderungen, vor...

    Sanierungsgebiet „Bühlepark“ rund ums ehemalige Krankenhaus kommt

    Die Stadt Schramberg bekommt ein weiteres Sanierungsgebiet. Unter dem Namen „Bühlepark“ soll ein größeres Areal um das ehemalige Krankenhaus aufgewertet werden. In seiner jüngsten...

    Schiltach: Motorradfahrer und Sozia bei Sturz teils schwer verletzt

    Bei einem alleinbeteiligten Sturz mit einem Motorrad haben sich ein 27-jähriger Mann und seine 25 Jahre junge Sozia am frühen Nachmittag des Pfingstmontags zwischen...

    Tennenbronn: Ehrenamtlicher Ortsvorsteher möglich

    Am vergangenen Donnerstag gab der Gemeinderat „grünes Licht“ für den Plan, in Tennenbronn einen ehrenamtlichen Ortsvorsteher zu wählen. Fachbereichsleiter Uwe Weisser hatte an die...

    Der Richter? Stinksauer. Der Staatsanwalt? Dickköpfig. Der mutmaßliche Drogendealer? Weiterhin frei

    Sind Sie anerkannter Drogendealer? Und bekommen Sie häufig Besuch von der Polizei? Dann sollten Sie künftig immer behaupten, dass bei einer Durchsuchung...
    - Anzeige -