Vor­weih­nacht­li­che Stim­mung ver­brei­tet der Schram­ber­ger Weih­nachts­markt rund um das Rat­haus und lädt zum Ver­wei­len und Bum­meln ein. „An drei Tagen kön­nen die Besu­che­rin­nen und Besu­cher Glüh­wein der ver­schie­dens­ten Geschmacks­rich­tun­gen, Feu­er­zan­gen­bow­le und Punsch, Strie­be­le und Crèpes, Flamm­ku­chen und Raclette, (Wildschwein-)Bratwurst und Lan­gos, sowie inter­na­tio­na­le Lecke­rei­en und vie­les mehr genie­ßen”, macht die Stadt­ver­wal­tung in einer Pres­se­mit­tei­lung den Markt uns schmack­haft.

Schram­ber­ger Ver­ei­ne, Kin­der­gär­ten sowie pri­va­te und gewerb­li­che Anbie­ter berei­ten ein viel­sei­ti­ges Ange­bot vor. Da ist sicher für jeden eine pass­sen­de Geschenk­idee und eine kuli­na­ri­sche Lecke­rei dabei. Die Gäs­te erwar­ten in die­sem Jahr sehr viel krea­ti­ves Kunst­hand­werk und stil­vol­le Acces­soires, hand­ge­mach­te Scho­ko­la­den­spe­zia­li­tä­ten und Likö­re, haus­ge­mach­tes Weih­nachts­ge­bäck und Mar­me­la­den, höl­zer­ne sowie metal­le­ne Deko­ra­ti­ons­ar­ti­kel, Glas­gra­vur und Weih­nachts­schmuck aller Art.

Der vor­de­re Rat­haus­platz ist allein für die Kin­der reser­viert. Hier dreht unter dem gro­ßen Weih­nachts­baum an allen drei Tagen ein Kin­der-Karus­sell sei­ne Run­den. Am Sams­tag und Sonn­tag öff­nen die Pfad­fin­der Roy­al Ran­gers ihre Jur­te. Wer noch ein per­sön­li­ches Geschenk für Ver­wand­te und Freun­de selbst her­stel­len möch­te, ist hier bes­tens auf­ge­ho­ben. Natür­lich brin­gen die Pfad­fin­der wie gewohnt wie­der einen klei­nen Strei­chel­zoo mit. 

Festliches Rahmenprogramm rundet den Weihnachtsmarkt ab

Mit weih­nacht­li­chen Melo­di­en stim­men Musi­ke­rin­nen und Musi­ker aus Schram­berg auf die Advents­zeit ein. Für Sams­tag, 8. Dezem­ber hat um 14 Uhr der Niko­laus sein Kom­men ver­spro­chen. Gleich­zei­tig wird ein zwei Meter lan­ger Rie­sen­stol­len aus unse­rer säch­si­schen Part­ner­stadt Glas­hüt­te ange­schnit­ten und kos­ten­los ver­teilt. Wer recht­zei­tig da ist, kann sicher eine Kost­pro­be ergat­tern. Selbst­ver­ständ­lich gibt es auch wie­der Stol­len nach Ori­gi­nal erz­ge­bir­gi­schen Rezept am Part­ner­schafts­stand zu kau­fen.

Fly­er mit dem aus­führ­li­chen Pro­gramm lie­gen in den Schram­ber­ger Geschäf­ten, im Rat­haus und des­sen Außen­stel­len aus oder kann man sich im Inter­net auf der Sei­te der Stadt Schram­berg unter www.schramberg.de her­un­ter­la­den. Die Stadt­ver­wal­tung weist dar­auf hin, dass sei­tens der Stadt Schram­berg im Rah­men des Weih­nachts­mark­tes für Inter­net, Soci­al-Media und Print­me­di­en foto­gra­fiert wird.

Öff­nungs­zei­ten:

Frei­tag, 7. Dezem­ber von 17 bis 22 Uhr, Sams­tag, 8. Dezem­ber von 11 bis 22 Uhr und Sonn­tag, 9. Dezem­ber  von 11 bis 18 Uhr.

Diesen Beitrag teilen …