2.7 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Schram­berg All­ge­mein­bil­dung und beruf­li­che Grund­bil­dung an den Beruf­li­chen Schu­len ver­mit­telt

Allgemeinbildung und berufliche Grundbildung an den Beruflichen Schulen vermittelt

Mitt­le­re Rei­fe erwor­ben / Ver­ant­wor­tung über­neh­men

-

Schram­berg-Sul­gen. Über 40 Absol­ven­ten der zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­len wur­den von den Beruf­li­chen Schu­len Schram­berg mit einem erfolg­rei­chen Abschluss ver­ab­schie­det. Hier­über infor­miert die Schu­le in einer Pres­se­mit­tei­lung. 

„Wir woll­ten nicht nur Wis­sen ver­mit­teln, son­dern auch das Hand­werks­zeug mit­ge­ben, um das gelern­te Wis­sen rich­tig anzu­wen­den, um zu argu­men­tie­ren, zu ent­schei­den und dann auch rich­tig han­deln“, sag­te Schul­lei­ter Axel Rom­bach in sei­ner Abschluss­re­de. Die zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­len ver­mit­teln neben den all­ge­mein­bil­den­den Fächern auch Grund­kennt­nis­se in einem berufs­be­zo­ge­nen Pro­fil­fach.

Schram­berg bie­tet die Pro­fi­le Wirt­schaft (2BFW), Metall­tech­nik (2BFM), Hauswirtschaft/Ernährung (2BFH) und Gesundheit/Pflege (2BFP) an. In die­sen vier beruf­li­chen Fach­rich­tun­gen haben über 40 Schü­ler die Fach­schul­rei­fe und somit einen mitt­le­ren Bil­dungs­grad erwor­ben. Mit ihrem Abschluss in der Tasche führt der Weg von vie­len Absol­ven­ten in eine pro­fil­be­zo­ge­ne Aus­bil­dung oder eine wei­ter­füh­ren­de beruf­li­che Schu­le, wie zum Bei­spiel das Berufs­kol­leg oder das Beruf­li­che Gym­na­si­um. Der Schul­lei­ter zeig­te in sei­ner Anspra­che auf, dass es vie­le Mög­lich­kei­ten gäbe, aber auf allen Wegen das Ler­nen stän­di­ger Beglei­ter sei. Im fei­er­li­chen Rah­men mit Beglei­tung der Leh­rer­band über­reich­ten die Klas­sen­leh­rer und der Abtei­lungs­lei­ter, Frank Feh­ren­ba­cher, gemein­sam mit dem Schul­lei­ter die Zeug­nis­se.

Auf­grund sehr guter und guter Leis­tun­gen erhiel­ten vie­le Schü­ler der zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le eine Aus­zeich­nung.

Manu­el Wil­helm von der Kreis­spar­kas­se Rott­weil, Filia­le Sul­gen, zeich­ne­te die bes­te Leis­tung im Fach Wirt­schaft mit einem Preis an Ste­phan Pschow­ski aus. Der Geschäfts­stel­len­lei­ter der Sul­ge­ner Filia­le berich­te­te dabei von sei­nem eige­nen Schul- und Berufs­weg, und dass er selbst ein­mal Schü­ler der Beruf­li­chen Schu­len Schram­berg gewe­sen sei und dies ein guter Start in eine erfolg­rei­che Kar­rie­re war. Fei­er­li­che ver­ab­schie­det wur­den:

Preis:

2BFP: Vick­to­ria Shabin, Rosan­na Stai­ger
2BFH: Maria This­sen
2BFW: Sina Kriss­ler, Ste­phan Pschow­ski

Lob:

2BFW: Lisa Ben­der, Tama­ra Haber­stroh
2BFM: Ahmad Jawa­di

Wirtschaftspreis:

2BFW: Ste­phan Pschow­ski

Erfolgreich bestanden:

2BFP: Phil­ipp Bina, Lisa-Marie Hil­ser, Dana Lukas und Joja Thimm.
2BFH: Sarah Feh­ren­ba­cher, Lau­ra Gin­ter, Lui­sa Heim, Céli­ne Her­mann, Lea Marx, Lua­na Michel­fel­der, Han­nah Schnei­der und Shirin Schwei­kert.
2BFW: Ben­ja­min Döge, Emi­ly Kara, Luis Las­lau, Rapha­el-Dave Reu­ße und Sil­va­na Wal­ter.
2BFM: Lena Aber­le, Lucas Aust, Juli­an Bau­er­feind, Lui­sa Gon­zá­lez Pena, Gabri­el Hils, Niko Hol­zer, Peter Kim­mich, Lisa Mül­ler, Jonas Ohn­macht, Fabi­an Rapp, Flo­ri­an Rüt­ten, Micha­el Schaff­ner, Bür­an Sopa, Johan­nes Stai­ger und Oli­wia Szc­zes­ny.

 

- Adver­tis­ment -