Verabschiedung 2BFS-alle: Axel Rombach (Dritter von rechts), Frank Fehrenbacher (Zweiter von rechts) verabschiedeten die Schüler der zweijährigen Berufsfachschulen und überreichten die Zeugnisse der Fachschulreife. Manuel Wilhelm (rechts) von der Kreissparkasse Rottweil überbrachte den Wirtschaftspreis. Fotos: Berufliche Schulen Schramberg

Schram­berg-Sul­gen. Über 40 Absol­ven­ten der zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­len wur­den von den Beruf­li­chen Schu­len Schram­berg mit einem erfolg­rei­chen Abschluss ver­ab­schie­det. Hier­über infor­miert die Schu­le in einer Pres­se­mit­tei­lung. 

Wir woll­ten nicht nur Wis­sen ver­mit­teln, son­dern auch das Hand­werks­zeug mit­ge­ben, um das gelern­te Wis­sen rich­tig anzu­wen­den, um zu argu­men­tie­ren, zu ent­schei­den und dann auch rich­tig han­deln“, sag­te Schul­lei­ter Axel Rom­bach in sei­ner Abschluss­re­de. Die zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­len ver­mit­teln neben den all­ge­mein­bil­den­den Fächern auch Grund­kennt­nis­se in einem berufs­be­zo­ge­nen Pro­fil­fach.

Schram­berg bie­tet die Pro­fi­le Wirt­schaft (2BFW), Metall­tech­nik (2BFM), Hauswirtschaft/Ernährung (2BFH) und Gesundheit/Pflege (2BFP) an. In die­sen vier beruf­li­chen Fach­rich­tun­gen haben über 40 Schü­ler die Fach­schul­rei­fe und somit einen mitt­le­ren Bil­dungs­grad erwor­ben. Mit ihrem Abschluss in der Tasche führt der Weg von vie­len Absol­ven­ten in eine pro­fil­be­zo­ge­ne Aus­bil­dung oder eine wei­ter­füh­ren­de beruf­li­che Schu­le, wie zum Bei­spiel das Berufs­kol­leg oder das Beruf­li­che Gym­na­si­um. Der Schul­lei­ter zeig­te in sei­ner Anspra­che auf, dass es vie­le Mög­lich­kei­ten gäbe, aber auf allen Wegen das Ler­nen stän­di­ger Beglei­ter sei. Im fei­er­li­chen Rah­men mit Beglei­tung der Leh­rer­band über­reich­ten die Klas­sen­leh­rer und der Abtei­lungs­lei­ter, Frank Feh­ren­ba­cher, gemein­sam mit dem Schul­lei­ter die Zeug­nis­se.

Auf­grund sehr guter und guter Leis­tun­gen erhiel­ten vie­le Schü­ler der zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le eine Aus­zeich­nung.

Manu­el Wil­helm von der Kreis­spar­kas­se Rott­weil, Filia­le Sul­gen, zeich­ne­te die bes­te Leis­tung im Fach Wirt­schaft mit einem Preis an Ste­phan Pschow­ski aus. Der Geschäfts­stel­len­lei­ter der Sul­ge­ner Filia­le berich­te­te dabei von sei­nem eige­nen Schul- und Berufs­weg, und dass er selbst ein­mal Schü­ler der Beruf­li­chen Schu­len Schram­berg gewe­sen sei und dies ein guter Start in eine erfolg­rei­che Kar­rie­re war. Fei­er­li­che ver­ab­schie­det wur­den:

Preis:

2BFP: Vick­to­ria Shabin, Rosan­na Stai­ger
2BFH: Maria This­sen
2BFW: Sina Kriss­ler, Ste­phan Pschow­ski

Lob:

2BFW: Lisa Ben­der, Tama­ra Haber­stroh
2BFM: Ahmad Jawa­di

Wirtschaftspreis:

2BFW: Ste­phan Pschow­ski

Erfolgreich bestanden:

2BFP: Phil­ipp Bina, Lisa-Marie Hil­ser, Dana Lukas und Joja Thimm.
2BFH: Sarah Feh­ren­ba­cher, Lau­ra Gin­ter, Lui­sa Heim, Céli­ne Her­mann, Lea Marx, Lua­na Michel­fel­der, Han­nah Schnei­der und Shirin Schwei­kert.
2BFW: Ben­ja­min Döge, Emi­ly Kara, Luis Las­lau, Rapha­el-Dave Reu­ße und Sil­va­na Wal­ter.
2BFM: Lena Aber­le, Lucas Aust, Juli­an Bau­er­feind, Lui­sa Gon­zá­lez Pena, Gabri­el Hils, Niko Hol­zer, Peter Kim­mich, Lisa Mül­ler, Jonas Ohn­macht, Fabi­an Rapp, Flo­ri­an Rüt­ten, Micha­el Schaff­ner, Bür­an Sopa, Johan­nes Stai­ger und Oli­wia Szc­zes­ny.