- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
17 C
Rottweil
Freitag, 29. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Bibelerlebniswelt Schönbronn schreibt Fotowettbewerb "Jordanien" aus

    Schramberg. Der gemeinnützige Verein der Bibelerlebniswelt bietet 2020 wieder einen Fotowettbewerb zum Thema: „Jordanien – auch ein Land der Bibel“ an. Was wissen wir über Jordanien? Am 25. Mai 1946 erlosch das britische Mandat und Transjordanien erhielt seine Unabhängigkeit. Der Haschemit Abdallah 1. nahm den Königstitel an. Es entsand das Königreich Jordanien, welches später von seinem Enkel König Hussein und danach durch dessen Sohn Abdallah weiterregiert wurde, schreibt die Bibelerlebniswelt in einer Pressemitteilung.

    1860 wurde das erste Waisenhaus in Jerusalem vom evangelischen Theologen Johann Ludwig Schneller aus Erpfingen mit Schwerpunkt zehn Jahre Schul- und drei Jahre Berufsausbildung gegründet. Zum Prinzip der nach dem Gründer benannten Schneller-Schulen gehörte erstrangig die Aufnahme von Waisenkindern, gleich welcher Religion, Konfession und Herkunft.1948 musste aus politischen Gründen die Arbeit in Jerusalem aufgegeben werden, die dann 1954 jedoch im Libanon wieder fortgesetzt wurde. 1966 wurde ein weiteres Waisenhaus der Schneller-Schulen bei Amman in Jordanien von König Hussein eingeweiht, in welchem fortan Gerda und Dieter Vanselow neun Jahre lang in der Erziehungs- und Internatsleitung tätig waren.

    Die Schneller-Schule. Fotos: Vanselow

    Im Norden von Jordanien, in der Stadt Irbid wird von der Bibelerlebniswelt ebenso seit Jahren die anglikanische Integrationsschule von Pfarrer Samir Esaid für blinde und sehende Kinder aller Religionen durch Patenschaften unterstützt. Seit über 35 Jahren wurden unter der Leitung von Dieter Vanselow Studien- und Begegnungsreisen in den Orient und im Besonderen nach Jordanien angeboten, bei welchen auch stets Waisenhäuser und Friedenseinrichtungen unterstützt wurden und noch werden.

    Was zählt zu den Hauptattraktionen im Königreich Jordanien? Es sind: Erstrangig der „rosarote Traum in Stein“ die einstige Nabatäer-Stadt Petra; das vor Petra gelegene Wadi Musa (Tal des Moses) in dem einst Moses nach dem Auszug aus Ägypten mit dem Volk Israel (Hebräern) nach der 40-jährigen Wüstenwanderung, das Wasser aus dem Felsen zum Fließen brachte; das Wadi Rum mit seiner einzigartigen Wüstenlandschaft und Beduinenstämmen; das Taucherparadies Aqaba am Roten Meer; das Tote Meer mit modernen Kurhotels; die originale Taufstelle Jesu am Jordan; die Hauptstadt Amman mit Zitadelle und Amphitheater; Jerash / Gerasa, die einstige römische Stadt des Zehnstädtebundes; die Wüstenschlösser um die Oase Al Azraq mit Wasserbüffeln und wichtige Station der Zugvögel von Europa nach Afrika, wo sich neuerdings, leider auch in der Nähe der nicht gerade umweltfreundliche Militär-Stützpunkt der Bundeswehr mit den Tornados befindet; Umm Qais, das biblische Gadara, am Jarmukfluß mit Blick auf die Golanhöhen und den See Genezareth; der Jabbokfluß, an dem laut Bibel Jakob mit dem Engel rang und den Namen „Israel“ erhielt; das sehr fruchtbare Jordantal, in dem klimabedingt bis zu dreimal jährlich geerntet werden kann! Wer schon mal in Jordanien war, kann bestätigen, dass es kaum ein anderes Land mit soviel Geschichte, Naturwundern, verschiedenen Klimazonen, faszinierender Kultur und mit sehr orienttypischen gastfreundlichen Menschen gibt wie in diesem Land.

    Hier die Fotowettbewerbs-Teilnahmebedingungen:

    Mitmachen kann jede Person mit einem eigenen Jordanien-Foto in DIN A 4-Format. Einsendeschluss ist der 10. Mai 2020.

    - Anzeige -

    Veranstaltungen zum Fotowettbewerb in der Kirche Schramberg-Schönbronn:
    4. Juli 2020: Vernissage 19 Uhr mit Stehempfang, Musik und kurze Jordanien-Bildpräsentation
    5. Juli 2020: 10 Uhr Distrikt-Gottesdienst im Garten, 12-17 Uhr Öffnung der Ausstellung
    8.Juli 2020: 14 bis 17 Uhr Öffnung der Ausstellung und Bibelerlebniswelt
    11. Juli 2020: 19 Uhr Bildpräsentation „Jordanien“ (ab 18 Uhr geöffnet) Referent Diakon D. Vanselow
    12. Juli 2020: 19 Uhr Preisverleihung mit Stehempfang (ab 18 Uhr geöffnet). Für orientalische Kostproben sorgt das Begegnungsrestaurant „Aladin & Frieda“ aus Lauterbach.

    Der Eintritt ist jeweils frei. Spenden gehen an: die Schneller-Schule, Amman / Jordanien, Integrations-Schule, Irbid-Jordanien und Ärzte ohne Grenzen in Jordanien

    Veranstalter ist die Bibelerlebniswelt, Dieter Vanselow, Schönbronn 46, 78713 Schramberg,
    Telefon 07422 / 53332 oder 07403 / 521, www.bibelerlebniswelt.de, E-Mail: info@bibelerlebniswelt.de

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Finanz- & Vorsorge-Beratung - telefonisch und digital / per Video-Beratung

    Finanz- & Vorsorge-Beratung - telefonisch und digital / per Video-Beratung

    Der richtige Zeitpunkt zu handeln Das Coronavirus hat Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche – auch auf Ihre Finanzen und Vorsorge.…
    Mittwoch, 1. April 2020
    Aufrufe: 34
    Frische Brötchen nach Hause!

    Frische Brötchen nach Hause!

    Wir liefern zu Dir vor die Haustüre! Egal, ob Brot, Brötchen, Mehl oder Hefezopf: Hier ist für jeden etwas dabei!
    Donnerstag, 26. März 2020
    Aufrufe: 2331
    3D Visualisierung

    3D Visualisierung

    3D Visualisierung
    Montag, 4. Mai 2020
    Aufrufe: 4

    Coronavirus: Lage im Landkreis beruhigt sich

    Dr. Heinz-Joachim Adam wirkte entspannt am heutigen Freitagmorgen. Das ist insofern beruhigend, als dass der Mann der Chef des Kreis-Gesundsheitsamts ist. Und...

    Biker stürzt auf der B 27

    Am Freitagnachmittag ist ein Motorradfahrer auf der B 27 zwischen Balingen und Rottweil gestürzt. Nach ersten Informationen wurde der Biker nicht schwer...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Polizei verabschiedet Bruno Suschinski

    Im Rahmen einer kleinen Feierstunde beim Polizeirevier Schramberg wurde am Freitag Polizeihauptmeister Bruno Suschinski in den Ruhestand verabschiedet. Er war insgesamt 45 Jahre bei...

    Zappenduster

    Teilweise dramatische Umsatzeinbrüche, Kurzarbeit in einem nie da gewesenen Umfang und eine völlig unklare Zukunft: Für die Wirtschaft auch in der Region...

    Corona: Badschnass bleibt zu bis 1. September

    Das Hallenbad „Badschnass“  wird möglicherweise erst zum 1. September seinen Betrieb wieder aufnehmen. Die wegen des Corona-Virus derzeit erforderlichen Hygienemaßnahmen schienen der großen Mehrheit...

    Schwenningen: Mutter dreier Kinder getötet – mutmaßlicher Täter in Haft

    Nach dem Tod einer 39-jährigen Frau am gestrigen Donnerstag in VS-Schwenningen (wir berichteten bereits) ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft inzwischen wegen eines Tötungsdeliktes.

    Aichhalden: Radler-Unfall im Bereich Eselbach

    Zu einem Unfall in der Nähe des Gasthauses Eselbach sind am frühen Freitagnachmittag Rettungskräfte des DRK, der Notarzt, ein Rettungshubschrauber und eine Polizeistreife ausgerückt....

    Quatsch mit Corona-Kontaktdaten, oder: Wenn Bill Clinton in einem Rottweiler Restaurant vorbei schaut

    Mit einem kann man Rottweils Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel gerade richtig in Fahrt bringen: Indem man auf die Corona-Verordnungen pfeift. Vor allem...

    Schramberg-Heiligenbronn: Baucontainer aufgebrochen

    In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben unbekannte Täter auf dem Gelände der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn an der Bonaventura-Hauser-Straße einen im Bereich...
    - Anzeige -