Brauchen Sie neue Tassen im Schrank?

Brauchen Sie neue Tassen im Schrank?

In der Ausstellung „Alle Tassen im Schrank“ im Stadtmuseum reisen die Besucherinnen und Besucher derzeit durch die Geschichte der Schramberger Majolikafabrik und ihrer Produkte.

Die Tassen, Teller und Vasen in den Formen und Dekoren aus fast zwei Jahrhunderten rufen viele Erinnerungen wach: „Das gab es bei meiner Oma daheim auch“ oder „Davon haben wir auch noch ein Service zu Hause“. Die Reaktionen zeigen: „Majolika“ ist in Schramberg bis heute Kult und ein wichtiger Teil des alten und neuen Heimatgefühls in einer Industriestadt mit Tradition. Im „Retro-Geist“ entsteht auch manch‘ neue Liebe zu bis vor kurzem noch als „alt-backen“ empfundenen Modellen, auch bei jungen Menschen.

Das Stadtmuseum hat sich deshalb entschlossen, die Ausstellung mit einer Spenden- und Tauschaktion weiter zu beleben. In einer Vitrine beim Empfang sind während der Ausstellung immer wieder neue, „alte“ Objekte zu entdecken. Die Besucherinnen und Besucher können sie gegen eine ihnen angemessene Spende erwerben – oder gegen ein eigenes, mitgebrachtes Objekt eintauschen. Der Erlös aus der Spendenaktion, wofür ein  Sparschwein aus der Produktion der Schramberger Majolikafabrik bereit steht, kommt dem Stadtmuseum zugute.

Das Museumsteam freut sich daher, wenn weiter auf Bühnen und in Kellern gekruschtelt wird und die Fundstücke zur Spenden- und Tauschbörse gebracht werden. Die Ausstellung „Alle Tassen im Schrank. Die Bedeutung der Majolika für Schramberg“ ist bis zum 17. Oktober 2021 im Stadtmuseum Schramberg zu sehen (Bahnhofstraße 1). Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 13 – 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr. Telefon: 07422/29268. E-Mail: [email protected]

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 10. Juli 2021 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/schramberg/brauchen-sie-neue-tassen-im-schrank/318033