Brezel, Würstle und Schoklädle

Hanselsprung in Schramberg

Die beiden jungen Französinnen fandens toll. Selfie mit Narro. Fotos: him

Einige tausend Besuch­er freuten sich beim tra­di­tionellen Hansel­sprung in der Schram­berg­er Tal­stadt über Brezeln Würs­tle oder Schokolä­dle.

Viele hun­dert Hästräger waren ange­führt vom OB mit der Stadt­brille den Elfer­räten und dem Obernar­ren begleit­et von der Stadt­musik und den Musikvere­inen aus Röten­berg Det­tin­gen und St. Geor­gen zum Rathaus gezo­gen.

Nach­dem die Brezel­steck­en, Kör­ble und Zuber gefüllt waren, kamen die Nar­ro, Hansel, Bru­ele und Bach-na-Fahrer, aber auch der Endi­vien­butz, Kehraus und „der let­zte Meck­er­er“ kamen aus dem Rathaus. Mit „hoorig, hoorig isch dia Katz“ Rufen oder „da Bach na, da Bach“ und heftigem Juck­en ließen sich die Nar­ren zum Her­aus­geben ihrer Gut­se­le, Brezeln und Würs­tle erwe­ichen.

So kam trotz eher nass-kaltem Wet­ter fröh­liche Stim­mung auf.