Claudia Schmid wird neue VHS-Leiterin

Claudia Schmid wird neue VHS-Leiterin

In nichtöffentlicher Sitzung hat der Verwaltungsausschuss die Waldmössinger Ortsvorsteherin Claudia Schmid zur neuen Leiterin der Volkshochschule und des Schramberger Theaterrings gewählt. Wann sie genau ihre neue Stelle antreten wird, ist noch nicht klar, wohl aber zu Beginn des neuen Jahres.

„Ich freue mich sehr darauf, weil es etwas Neues ist“, sagte sie unmittelbar nach der Wahl den Pressevertretern. Schmid hat nach dem Abitur in Schramberg im Rathaus und an der Fachhochschule in Kehl ihre Ausbildung für den gehobenen Dienst absolviert. Danach arbeitete sie sieben Jahre im Oberschulamt in Stuttgart in der Personalabteilung.

… und danach strahlt sie auch für die NRWZ. Foto: him

Danach kehrte sie in ihre Heimatstadt zurück und arbeitete zunächst in Teilzeit im Rechnungsprüfungsamt. Im Mai 2003 übernahm sie das Amt der Waldmössinger Ortsvorsteherin.

Gut 15 Jahre seien eine lange Zeit, findet Schmid. „Ein Wechsel tut auch mal gut.“ Neben der VHS und dem Theaterring leitet sie künftig auch die Schramberger Geschäftsstelle der Jugendkunstschule Kreisel.

Personalchefin Ute Vogel – Schmids Vorgängerin in Waldmössingen übrigens – konnte noch nicht definitiv sagen, wann Schmid die Nachfolge von Susanne Gwosch antreten wird: „Das entscheiden wir in aller Ruhe. Wir müssen ja nun einige Lücken wieder füllen.“ Gwosch wird neue Fachbereichsleiterin im Fachbereich 3 Kultur und Soziales, wenn Berthold Kammerer Ende des Jahres in Ruhestand tritt.

 

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 11. Oktober 2018 von Martin Himmelheber (him). Erschienen unter https://www.nrwz.de/schramberg/claudia-schmid-wird-neue-vhs-leiterin/213741