- Anzeigen -

CORONA macht keinen URLAUB: Steril und sauber schützen mit UV-Licht

(Anzeige). In Deutschland gilt weiterhin Maskenpflicht. Und das ist gut so. Corona macht keinen Urlaub. Das Virus ist weiterhin aktiv und gefährlich....

Viermal Bestnoten für glatthaar-fertigkeller

(Anzeige). Schramberg-Waldmössingen / Simmern / Weißenfels. (wei) Es ist das 40. Jahr des Bestehens von glatthaar-fertigkeller. Eine Zahl, die eigentlich dazu angetan ist,...

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

(Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...
15.8 C
Rottweil
Donnerstag, 16. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    CORONA macht keinen URLAUB: Steril und sauber schützen mit UV-Licht

    (Anzeige). In Deutschland gilt weiterhin Maskenpflicht. Und das ist gut so. Corona macht keinen Urlaub. Das Virus ist weiterhin aktiv und gefährlich....

    Viermal Bestnoten für glatthaar-fertigkeller

    (Anzeige). Schramberg-Waldmössingen / Simmern / Weißenfels. (wei) Es ist das 40. Jahr des Bestehens von glatthaar-fertigkeller. Eine Zahl, die eigentlich dazu angetan ist,...

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

    (Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    David-Deiber-Straße: Mehr Sicherheit nach Vorfahrtsänderung?

    SCHRAMBERG  (him) –  Nach weiteren Unfällen an der David-Deiber-Straße bleibt das Thema Verkehrssicherheit dort aktuell. Im November war der Antrag der Fraktion SPD-Buntspecht flächendeckend Tempo 30  auch auf dem Sulgen in Wohngebieten einzuführen, mit denkbar knapper Mehrheit gescheitert.

    Nun  hat sich ÖDP-Stadtrat Volker Liebermann mit einem weiteren Vorschlag zu Wort gemeldet. Unter „Verschiedenes“ hat er in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik des Gemeinderats vorgeschlagen, die Vorfahrtsregelung an der Kreuzung Alte Steige – David-Deiber-Straße zu ändern.

    Sein Vorschlag: Wer auf der Alten Steige fahre, sollte Vorfahrt bekommen. (Liebermann sprach irrtümlich von der Schramberger Straße.) Das würde die Autofahrer auf der David-Deiber-Straße bremsen, auf der wegen des Gefälles „oft etwas schneller gefahren“ werde. Ein Blinklicht könnte die Autofahrer auf die Vorfahrtsänderung hinweisen.

    Oberbürgermeister Thomas Herzog gab zu bedenken, dass  möglicherweise dadurch der Hauptverkehrsfluss auf andere Straßen geleitet würde. Er versprach aber, einen „Smiley“ zur Geschwindigkeitsmessung an der David- Deiber-Straße anbringen zu lassen, um festzustellen, wie schnell dort tatsächlich gefahren wird.

    Zebrastreifen und Tempo 30 nicht endgültig vom Tisch

    Auch der Wunsch von Anwohnern, einen Zebrastreifen an der David-Deiber-Straße einzurichten, sei registriert. Derzeit, so Herzog gelten noch sehr restriktive Regeln, die einen Zebrastreifen dort nicht erlaubten. Die Regeln sollen aber geändert werden.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    Nach der Entscheidung im November zu Tempo 30 sei das Thema für eine erneute Beratung noch drei Monate gesperrt, so Herzog. Die Regel lautet, dass erst ein halbes Jahr nach einem Ratsbeschluss dasselbe Thema erneut auf die Tagesordnung gesetzt werden darf.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -