Die neuen Regeln für Stadtverwaltung, Museen und Mediathek in Schramberg

Die neuen Regeln für Stadtverwaltung, Museen und Mediathek in Schramberg

Die niedrigen Corona-Infektionszahlen im Landkreis Rottweil machen die Wiederöffnung des Rathauses und der städtischen Dienststellen im City Center und den Ortverwaltungen für den Publikumsverkehr möglich. Ab Montag, 7. Juni stehen die Ämter und Dienststellen der Stadt Schramberg den Bürgerinnen und Bürgern ohne vorherige Terminvereinbarung während den jeweiligen Kontaktzeiten zur Verfügung, so die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung:

Ausführliche Informationen dazu auf der Internetseite der Stadt Schramberg unter www.schramberg.de/de/Unsere-Stadt/Rathaus Selbstverständlich können alle Anliegen auch weiterhin telefonisch und per E-Mail mit den Mitarbeitenden der Stadtverwaltung geklärt werden.

Museen ab heute offen

Nach langen Monaten des Lockdowns können die Schramberger Museen ebenfalls endlich wieder Publikum empfangen. Sowohl das Stadtmuseum als auch die Autosammlung Steim, das Eisenbahnmuseum Schwarzwald und das Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten öffnen ab Donnerstag, 3. Juni wieder ihre Türen. Für den Besuch braucht man einen tagesaktuellen negativen Coronatest, einen Impf- oder Genesenen-Nachweis.

Die Teams der Schramberger Museen haben hinter den Kulissen fleißig an neuen Sonderausstellungen getüftelt und freuen sich diese nun endlich den Besucherinnen und Besuchern präsentieren zu können. Liebhaberinnen und Liebhaber von Schwarzwaldmalerei können im Stadtmuseum bei der Kunstausstellung zu Rudolf Ackermann in eindrücklichen Landschaftsbildern schwelgen und Naturdarstellungen aus dem 20. Jahrhundert genießen.

Die Jubiläumsausstellung „Alle Tassen im Schrank“ im Stadtmuseum entführt kleine und große Gäste in die Produktionshallen der Majolikafabrik, erläutert die spannende Geschichte des Steinguts in Schramberg und zeigt eine bunte Vielfalt an Schönem und Skurrilem.

Die Auto- und Uhrenwelt, ErfinderZeiten hat ihre aktuelle Sonderausstellung „Badisch-Schwäbischer Erfindergeist – der Wankelmotor: Zu Wasser, zu Lande und in der Luft“, nun bis nach den Sommerferien verlängert, damit die Schau, die zahlreiche Anwendungsbereiche des Wankelmotors erläutert, noch von vielen interessierten Technikfans bewundert werden kann.

Das Junghans Terrassenbau Museum in Schramberg öffnet einen Tag später ab Freitag, 4. Juni wieder für den Publikumsverkehr und begeistert mit der spannenden Zeitreise durch die Geschichte der Uhrenfertigung im Schwarzwald vom 18. Jahrhundert bis heute.

Auch die Mediathek öffnet wieder

Die Mediathek Schramberg-Talstadt und die Zweigstelle in Sulgen bieten „click & meet“ an. Ein Besuch ist nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 07422 / 29-260 oder per E-Mail an [email protected] für einen begrenzten Zeitraum möglich.

Am Berneckstrand sind ab sofort die Toiletten und Grillstellen wieder zur Nutzung bereit. Selbstverständlich gelten auch dort noch die Kontaktbeschränkungen der aktuellen Corona-Verordnung: Man darf sich dort mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen. Kinder bis einschließlich 13 Jahre sowie vollständig Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 3. Juni 2021 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/schramberg/die-neuen-regeln-fuer-stadtverwaltung-museen-und-mediathek-in-schramberg/315125