Eindrucksvolles Naturschauspiel

Die Lauterbach Wasserfälle rauschen wie selten

Wegen der star­ken Regen­fäl­le der ver­gan­ge­nen Tage  fließt gera­de sehr viel Was­ser durch den Lau­ter­bach.

Zum Ver­gleich: So plät­scher­te der Lau­ter­bach im Sep­tem­ber – und da floss schon mehr Was­ser als sonst. Archiv-Foto: him

Das Jung­hans-Kraft­werk auf dem Jung­han­s­are­al an der Geiß­hal­de kann die Was­ser­mas­sen nicht nut­zen und so strömt der­zeit sehr viel Was­ser über das Wehr am Sam­mel­wei­her durchs Lau­ter­bach­tal.

Der sonst nur müde dahin tröp­feln­de Bach macht aus den sonst so unschein­ba­ren Was­ser­fäl­len ein  dra­ma­ti­sches Schau­spiel.

Fotos und Video: him

Wer es selbst bewun­dern will, soll­te sich spu­ten. Es ist unge­wiss, wie lan­ge der Was­ser­fall so mäch­tig tost. Von Schram­berg aus  ist der Was­ser­fall gut zu errei­chen. Auf dem Wan­der­weg ober­halb der Geiß­hal­de Rich­tung Lau­ter­bach­was­ser­fäl­le  gehen. Man kann auch  Rich­tung Lau­ter­bach fah­ren und beim Sam­mel­wei­her rech­ter Hand par­ken und tal­wärts gehen.