Humorvoll: Jochen Flaig (rechts) bei seiner Vorstellung im Schramberger Gemeinderat. Foto: him

SCHRAMBERG (him) – Der gemein­sa­me Aus­schuss der Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft hat wie­der einen Gut­ach­ter­aus­schuss bestellt. Gut andert­halb Jah­re Vakanz habe man über­brü­cken müs­sen, so Lin­da Nie­bel vom Fach­be­reich Recht und Sicher­heit im Schram­ber­ger Rat­haus. Die 21 Mit­glie­der des Gut­ach­ter­aus­schus­sen bewer­ten Grund­stü­cke und Gebäu­de in Aich­hal­den, Hardt, Lau­ter­bach und Schram­berg.

Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas  Her­zog war froh, dass man mit Jochen Flaig aus Schiltach einen geeig­ne­ten Bewer­ber für das Amt des Vor­sit­zen­den gefun­den habe. Um den Gut­ach­ter­aus­schuss wie­der arbeits­fä­hig machen zu kön­nen, habe er gemein­sam mit sei­nen Bür­ger­meis­ter­kol­le­gen die Sit­zung des gemein­sa­men Aus­schus­ses der Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft ein­ge­scho­ben.

Fachmann als Vorsitzender

Nie­bel berich­tet, Flaig sei auf sie zuge­kom­men, nach­dem er von der Suche nach einem Vor­sit­zen­den gehört hat­te. Flaig ist Diplom-Sach­ver­stän­di­ger, küm­mert sich haupt­be­ruf­lich für die Volks­bank Mitt­le­res Kin­zig­tal um die Immo­bi­li­en­be­wer­tung und betreibt neben­her ein Sach­ver­stän­di­gen­bü­ro. „Das passt ein­wand­frei“, so Nie­bel.

Da eini­ge der Gemein­de­rä­te im gemein­sa­men Aus­schuss auch Mit­glie­der im künf­ti­gen Gut­ach­ter­aus­schuss sein wer­den, durf­ten sie nicht mit abstim­men. Den­noch bestell­te der Gemein­sa­me Aus­schuss ein­stim­mig den neu­en Gut­ach­ter­aus­schuss. Er wird vom 1. Novem­ber 2017 bis 30. Okto­ber 2021 arbei­ten.