- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
15.6 C
Rottweil
Sonntag, 31. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Engagement für die Kleindenkmale der Heimatstadt

    Preis der Stiftung Wegzeichen-Lebenszeichen-Glaubenszeichen für Dieter Kohlmann

    Dieter Kohlmann engagiert sich seit vielen Jahren für die Erforschung und Erhaltung der Kleindenkmale und ganz besonders für die Feld- und Wegkreuze in seiner Heimatstadt. Die Stiftung Wegzeichen-Lebenszeichen-Glaubenszeichen würdigt sein Engagement erneut mit einem Preis, wie Carsten Kohlmann berichtet:

    Im Jahr 2006 hat Bischof Gebhard Fürst die Stiftung "Wegzeichen – Lebenszeichen – Glaubenszeichen" in der Diözese Rottenburg-Stuttgart begründet, deren Zweck die Pflege und der Schutz von Bildstöcken, Feld- und Wegkreuzen sowie Kapellen sind, die gerade in Südwestdeutschland zum vertrauten Gesucht unserer christlich geprägten Kulturlandschaft gehören. Der Bischof sagt dazu in einem Leitwort: "Die Wegzeichen erzählen Lebensgeschichte von Geburt und Taufe, zu Sterben, Tod und zum ewigen Leben. Sie spiegeln die Suche nach Schutz und Segen Gottes in allen Lebenslagen." Seit der Gründung werden vorbildliche Projekte auf diesem Gebiet mit einem Stiftungspreis ausgezeichnet.

    Auch in der Großen Kreisstadt Schramberg gibt es zahlreiche solcher Kleindenkmale mit religiösem Hintergrund. An der systematischen Erfassung aller Kleindenkmale im Landkreis Rottweil arbeitete Dieter Kohlmann in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg von 2012 bis 2013 ehrenamtlich mit. Die Ergebnisse des Projektes wurden 2018 in dem Buch „Kleindenkmale im Landkreis Rottweil“ veröffentlicht, in dem auch zwei Beiträge von Dieter Kohlmann enthalten sind.

    Daneben schreibt er auch regelmäßig in einer Lokalzeitung über die oft bemerkenswerten Geschichten und die kunsthandwerkliche Gestaltung der örtlichen Feld- und Wegkreuze. Damit führt er das Erbe des Heimatforschers Franz Flaig (1919 bis 2000) fort, der sich ebenfalls sehr für Kleindenkmale interessierte und in der Zeitschrift „D’Kräz“ 12 (1992) bis 14 (1994) des Museums- und Geschichtsvereins Schramberg eine erste Bestandsaufnahme veröffentlicht hat.

    Die Stiftung Wegzeichen der Diözese Rottenburg-Stuttgart hat bereits im Jahr 2017 die Dokumentation von Dieter Kohlmann über die Feld- und Wegkreuze sowie der Bildstöcke in der Stadt Schramberg und im Stadtteil Sulgen mit den Ortsteilen Heiligenbronn und Schönbronn mit einem Preis ausgezeichnet. Mit dem neuen Preis wird nun vor allem sein Engagement für den „Platz der Erinnerung der Herrschaft Schramberg“ und ganz besonders für das so genannte „Franzosenkreuz“  gewürdigt.  

    Auf dem 2016 vom Museums- und Geschichtsverein Schramberg bei der Katholischen Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt in Schramberg geschaffenen Platz fanden mehrere Grabsteine des alten Friedhofes des Marktfleckens Schramberg eine neue Heimat, die zuvor fachmännisch konserviert worden waren. In ihrer Mitte wurde das „Franzosenkreuz“ aufgestellt, das an die Rettung des Marktfleckens Schramberg durch den damaligen Pfarrer Johannes (Baptist) Huener bei der Besetzung durch die Franzosen im „Pfälzischen Erbfolgekrieg“ im Jahr 1707 erinnert. Das wertvolle Kleindenkmal wurde in der NS-Zeit von dem Bauarbeiter und Landwirt Johannes Moosmann (1911 bis 1986) aus Tennenbronn gerettet und befand sich von 1939 bis 2015 im „Exil“ auf dem Ramstein. Seine Geschichte wurde von Dieter Kohlmann – mit zahlreichen neuen Erkenntnissen – in der Zeitschrift „D’Kräz“ 36 (2016) beschrieben.

    - Anzeige -

    Dieter Kohlmann wird dem Thema Kleindenkmale treu bleiben. Er beobachtet den Bestand aufmerksam und will sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass insbesondere die Feld- und Wegkreuze im Sinne der Stiftung der Diözese Rottenburg-Stuttgart als "Wegzeichen – Lebenszeichen – Glaubenszeichen" von der Öffentlichkeit bewusst geschätzt und gepflegt werden.

    Das Buch „Kleindenkmale im Landkreis Rottweil“ Foto: Verlag Regionalkultur

    Info: Die Stiftung Wegzeichen der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist unter www.stiftung-wegzeichen.de im Internet vertreten. Das Buch „Kleindenkmale im Landkreis Rottweil“ ist zum Preis von 24.80 € beim Empfang im Stadtmuseum Schramberg erhältlich.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Zuverlässige Haushaltshilfe gesucht!

    Zuverlässige Haushaltshilfe gesucht! Als Unterstützung suchen wir für unseren Zwei-Personen-Haushalt in Rottweil (Kernstadt) eine "gute Fee" mit guten Deutschkenntnissen, die…
    Freitag, 24. April 2020
    Aufrufe: 29
    FRISEURECKE - wir bieten Ihnen Abholservice unserer Produkte nach tel. Terminvereinbarung

    FRISEURECKE - wir bieten Ihnen Abholservice unserer Produkte nach tel. Terminvereinbarung

    Liebe Kunden, Auch wenn wir uns zur Zeit nicht persönlich um Ihre Haare kümmern dürfen, möchten wir Sie trotzdem unterstützen,…
    Montag, 30. März 2020
    Aufrufe: 109
    Frische Brötchen nach Hause!

    Frische Brötchen nach Hause!

    Wir liefern zu Dir vor die Haustüre! Egal, ob Brot, Brötchen, Mehl oder Hefezopf: Hier ist für jeden etwas dabei!
    Donnerstag, 26. März 2020
    Aufrufe: 2335

    Schramberg: Rettungsaktion an Ruine Falkenstein

    Ein Kletterer ist am Pfingstsonntagnachmittag am Fels unterhalb der Ruine Falkenstein abgestürzt. Der Rettungshubschrauber Christoph 54 aus Freiburg war im Einsatz, um den am...

    Enttäuschung in Schiltach: Kida Khodr Ramadan kommt nicht

    Die Organisatoren des Open-Air-Kinos Schiltach zeigen sich enttäuscht: Der für heute angesagte Besuch des Kinostars Kida Khodr Ramadan entfällt. Fans können ihre...

    Gedichte-Rätsel: Märchenhafte Sonntagkinder

    Unser letztes Rätsel war wohl arg schwer: anders als beim Schreiner Fuß hat der Reichskanzler Bismarck und die Linde bei der Villa Junghans kaum...

    Gutes von heute 

    In Schramberg-Sulgen gibt es seit einiger Zeit ein Geschäft, das Backwaren vom Vortag zu sehr günstigen Preisen verkauft. Im Schaufenster hängt nun ein Plakat,...

    In Corona-Zeiten: So geht’s der NRWZ

    "Bleiben Sie gesund!" Das hatten wir von der NRWZ Ihnen, liebe Leser, am 20. März gewünscht. Einen Tag darauf haben wir unsere...

    Lärmschutz: Ausgetrickst

    In Schramberg fühlen sich etliche Anwohner vom Lärm geplagt. Besonders an den Ortsausgangsstraßen Richtung Schiltach, Sulgen, Hardt und Tennenbronn dröhnt es manchmal, dass die...

    Corona-Test: Acht Tage Warten auf’s Ergebnis

    Fakt ist, dass tagtäglich neue Daten zu Corona im Landkreis veröffentlicht werden. Doch wie aktuell sind diese Daten? Die Tests sind immer schneller geworden,...

    Gefährlich überholt: Beinahe schwerer Unfall bei Wellendingen

    Glück im Unglück hatten laut Polizei die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der L 434 bei Wellendingen ereignet hat....

    Einladung Fronleichnam einmal anders

    Es hat eine lange Tradition zum Fest Fronleichnam Häuser und Wege mit Blumen und kleinen „Altären“ zu schmücken. Da dieses Jahr keine große Prozession...

    Gottesdienst Pfingstsonntag in der evangelischen Stadtkirche in Schramberg

    "An Pfingsten erinnern wir uns daran, dass der Heilige Geist alle Menschen weltweit erfüllt und verbindet. Pfingsten gilt außerdem als Geburtstag der Kirche, ein...
    - Anzeige -