Noch sieht es recht unscheinbar aus: Das ehemalige Saunagebäude der Familie Junghans wird künftig zur Waldakademie. Foto: him

SCHRAMBERG –  Das Fami­li­en­er­ho­lungs­werk der Diö­ze­se Rot­ten­burg-Stutt­gart hat das seit Jah­ren unge­nutz­te Sau­nah­aus auf dem Gelän­de des Sul­ge­ner Feri­en­dorfs in eine „Wald­aka­de­mie“ umge­wan­delt. Am nächs­ten Frei­tag wird sie eröff­net.

Der Geschäfts­füh­rer des Erho­lungs­werks, Andre­as Hase, erläu­ter­te vor knapp einem Jahr: „Wir wol­len das Sau­na-Haus im Stil eines Jagd­hau­ses  der Fami­lie Jung­hans in eine Wald­aka­de­mie umbau­en.“ Dass immer mehr Pflan­zen und Tier­ar­ten bedroht sind, sei bei den Men­schen noch gar nicht rich­tig ins Bewusst­sein gelangt, so Hase: „Dabei ist das Arten­ster­ben in unse­ren Gär­ten ange­kom­men.“ Die Aka­de­mie soll „die Spra­che der Natur über­set­zen, Natur ganz­heit­lich greif­bar machen“.

Buntes Programm zur Eröffnung

Zur Eröff­nung der Wald­aka­de­mie Schram­berg haben sich die Initia­to­ren ein ent­spre­chen­des Pro­gramm aus­ge­dacht, unter ande­rem mit einem Vor­trag von Con­rad Amber, Buch­au­tor, Visio­när und Natur­fo­to­graf „Bäu­me auf die Dächer, Wäl­der in die Stadt!“ Der  Gast aus Vor­arl­berg hat jah­re­lang Natur­pro­jek­te in Euro­pa erforscht und doku­men­tiert. „Ob Honig­pro­duk­ti­on auf Grün­dä­chern mit­ten in der Stadt, Obst­baum­al­le­en oder natur­na­he Park­in­seln, Grün­fas­sa­den oder Haus­bäu­me. In ein­drück­li­cher Wei­se wer­den rea­li­sier­te Ant­wor­ten für die Umwelt­be­las­tun­gen der Zukunft vor­ge­stellt und zum Nach­ma­chen ani­miert“, heißt es in der Ein­la­dung.

Der Vor­trag fin­det in Koope­ra­ti­on mit der Stadt Schram­berg und der Volks­hoch­schu­le statt, die Volks­hoch­schu­le hat als Jah­res­the­ma „Wald”. In Zusam­men­ar­beit mit dem „Netz­werk Natur“ zeigt das Fami­li­en­er­ho­lungs­werk  auch die  Aus­stel­lung „Wald­grün – Stadt­grün“, die bis zum 21. April  im Feri­en­dorf zu sehen sein wird.

Zum Auf­takt ab 17 Uhr lädt das Fami­li­en­er­ho­lungs­werk zu einem Emp­fang mit Fin­ger­food, Pro­bier­löf­fel­chen Wild­kräu­ter­sup­pe „vom Moo­sen­mätt­le“ und klei­nen Vor­füh­run­gen und Mit­mach-Aktio­nen aus der Wald­aka­de­mie ein. Ab 18 Uhr ist dann die offi­zi­el­le Eröff­nung mit Gruß­wor­ten von Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog, den Gast­ge­bern und wei­te­ren Ehren­gäs­ten geplant. Ab 19 Uhr der Fest­vor­trag von Con­rad Amber.