7.3 C
Rottweil
Dienstag, 31. März 2020
Mehr

    „Garagengold“: Altes Blech erlebt neue Blüte

    Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten in Schramberg organisiert Verkaufsausstellung

    Immer mehr Menschen entdecken ihre Leidenschaft für altes Blech. Die Faszination Oldtimer ist heutzutag stärker denn je. „Obwohl die Fahrzeuge etwas langsamer fahren und oft ein wenig lauter sind, heben sie sich visuell von den herkömmlichen Fahrzeugen auf den Straßen ab“ schreibt Harald Burger vom Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten in Schramberg in einer Ank+ündigung für eine neue Sonderausstellung. Und weiter:

    Selbstverständlich genießen solche Liebhaberfahrzeuge mit H-Kennzeichen auch einige Sonderrechte und bieten Steuerersparnisse. Wichtigste Voraussetzung: Die Fahrzeuge müssen mindestens 30 Jahre alt sein.  Oldtimer sind etwas Besonderes. Sie haben Charme und sie sind liebenswert. Für Fans ist ein Oldtimer mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Er ist Statussymbol, Lifestyle-Accessoire und Kunstwerk zugleich, mit dem man seine Individualität ausdrücken kann. Mittlerweile fahren in TV-Krimis die coolen unter den TV-Kommissaren mit dem rostigsten Hobby der Welt zum Tatort.

    Verkaufsausstellung im Museum

    Das Interesse an alten Autos und Motorrädern in Deutschland wächst stetig. Die großen Oldtimermessen in Deutschland locken jährlich hunderttausende von Besucher an. Doch wie kommt man eigentlich an einen günstigen Klassiker ohne ein Vermögen auszugeben? Manchmal führt einen der Zufall dort hin oder man begibt sich ab dem 19. Oktober ganz gezielt in das Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten nach Schramberg.

    In Kooperation  mit dem Schwarzwälder Moped & Roller Museum Bad Peterstal organisieren die beiden Museen unter dem Titel „Garagengold“ eine Oldtimer-Zweirad- Verkaufsausstellung. Die Organisatoren bieten eine Vielzahl an historischen Zweirädern vom Moped bis zum Motorrad von den 60er- bis in die 80er-Jahren an, die nicht nur mobile Technikgeschichte geschrieben haben, sondern von denen man in der Jugend geträumt hat – wenn da bloß nicht das fehlende Geld gewesen wäre.

    Dafür kann man sich heute eventuell diesen Traum erfüllen – das Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten in Schramberg und das  Moped & Roller Museum in Bad Peterstal machen es möglich.

    Und für alle diejenigen, die noch ein Oldtimer-Zweirad, ob Fahrrad, Mofa, Mockick, Moped oder Motorrad, im Keller oder in der Garage stehen haben, das seit Jahren im Weg steht und vergeblich auf die Restauration wartet und vor sich hingammelt, und für alle die, die sich davor scheuen, dass ständig Fremde an der Tür klingeln, anrufen – nur mal gucken, aber nicht kaufen wollen, bietet das Museum in seiner kommenden Sonderausstellung „Garagengold“ eine kostenlose Verkaufsplattform für ihr Fahrzeug im Museum an. 

    Info: Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich an Museumsleiter  Harald Burger 07422-29301. Das Museums-Team verspricht jetzt schon viele Exponate, die man am liebsten alle zur gleichen Zeit einmal fahren möchte – einen Motorrad-Himmel auf Erden! Neben fahrbereiten Fahrzeugen wird es natürlich auch Erhaltenswertes geben, das auf die Restaurierung wartet.

     

    - Anzeige -
    -->
    -->

    Mehr auf NRWZ.de

    - Anzeige -

     

     

    -->