Netto- und Action-Transparente am ehemaligen Marktkauf

Nun haben auch die Net­to-Leu­te ihre Wer­be­trans­pa­ren­te am ehe­ma­li­gen Markt­kauf an der Ber­neck­stra­ße auf­ge­hängt. Neben „Action“ wer­den sie, wie berich­tet, gegen Ende des Jah­res in das bis dahin umge­bau­te Erd­ge­schoss des ehe­ma­li­gen Markt­kauf­mark­tes ein­zie­hen.

Wei­ter­hin unge­löst bleibt das Rät­sel, wer denn nun in die ehe­ma­li­ge Haupt­stel­le der Kreis­spar­kas­se an der Haupt­stra­ße ein­zieht. Auf Face­book haben unse­re Leser wohl eher scherz­haft spe­ku­liert, eine Bäcke­rei­fi­lia­le, das Rino oder Peter Renz könn­ten es sein. Das Mak­ler­bü­ro hält sich bedeckt, die Spar­kas­se als Ver­mie­te­rin will es dem neu­en Mie­ter über­las­sen, sich zu outen.

Der hat aus den Spe­ku­la­tio­nen einen Mar­ke­ting-Gag gemacht und  ein Loch im ver­kleb­ten Schau­fens­ter geöff­net. Zu sehen sind ein Strom­ka­bel und ein Hin­weis: „Hier wird es span­nend & elek­tri­sie­rend?“

War­ten wir‘s ab. Alles ist bes­ser als ein leer ste­hen­der Laden.