Gewerbegebiet „Madenwald“: Vermarktung hat begonnen

Gewerbegebiet „Madenwald“: Vermarktung hat begonnen

Schramberg hat nur noch wenige freie Flächen für Industrie- und Gewerbe. Deshalb hatte der Gemeinderat 2016 beschlossen,  mit dem “Madenwald” auf dem Gelände einer früheren Gärtnerei in Sulgen ein neues Gewerbegebiet erschließen zu lassen. Im November 2019 war endlich der Spatenstich zur Erschließung, im Sommer 2020 war sie abgeschlossen.

Bereits Ende des Jahres 2020 begann der Verkauf neuer Flächen im Gewerbe- und Mischgebiet „Madenwald“ im Stadtteil Sulgen. Die Verkaufspreise liegen zwischen 62 und 84 Euro je Quadratmeter.

„Wir freuen uns, mit dem ‚Madenwald‘ wieder Flächen gerade auch für kleinere Betriebe anbieten zu können,“ sagt Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr. „Da sich schon etliche Interessenten gemeldet haben, empfiehlt es sich, ganz schnell mit uns Kontakt aufzunehmen.“ Auf etwa 25.700 Quadratmetern stellt die Stadtverwaltung Gewerbeflächen bereit. Bei einer Geschossflächenzahl von 1,2 kostet ein Quadratmeter 62 Euro. Bei einer Geschossflächenzahl von 2,4 müssen Käufer mit 84 Euro je Quadratmeter rechnen. Die Preise beinhalten den Erschließungs-, Entwässerungsbeitrag und den Kostenerstattungsbetrag.

Interessenten können sich bis zum 7. Februar 2021 am besten per E-Mail bei Rainer Bernhardt vom Eigenbetrieb Wirtschaftsförderung, [email protected], oder per Telefon unter 07422 29-237 melden.

 

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 15. Januar 2021 von NRWZ-Redaktion Schramberg. Erschienen unter https://www.nrwz.de/schramberg/gewerbegebiet-madenwald-vermarktung-hat-begonnen/296821