- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
13.2 C
Rottweil
Dienstag, 7. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Glanzlicht der neuen Sonderausstellung wurde angeliefert

    Der legendäre Mercedes-Benz C111 ist im Auto- und Uhrenmuseum in Schramberg angekommen

    Ein Glanzlicht der kommenden Sonderausstellung des Auto- und Uhrenmuseums in Schramberg – „Badisch-Schwäbischer Erfindergeist – der Wankelmotor: Zu Wasser, zu Lande und in der Luft“ –  ein legendärer Mercedes-Benz C111, wurde angeliefert. Dies berichtet Harald Burger in einer Pressemitteilung.

    Die Daimler-Benz AG beschäftigte sich seit 1960 mit dem Wankelmotor und wollte das gesamte Benzin-Motorenprogramm auf Wankelmotoren umstellen. Der C111 diente als vielseitiger Versuchsträger und war technologisch und im Design ein revolutionärer Sportwagen. Somit ein echter Nachfolger des legendären 300 SL aus den 1950er Jahren.

    Die Vorstellung des C111 fand 1969 statt. Das Fahrzeug ging zum Bedauern Vieler nie in Serie, obwohl sogar Blanco-Schecks eingereicht wurden. Insgesamt wurden 14 Versuchsfahrzeuge mit 3- und 4- Scheiben Wankelmotoren gebaut und erprobt. Als der Wankelmotor standfest für den Serienbau war, ließen Ölkrise (1973) und die verschärften Abgasgesetze das Wankel-Projekt sterben.

    Mercedes-Benz Experimentalfahrzeug C 111 (2. Version), 1970. Foto; pm

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    Während der etwa 15-jährigen Wankel-Entwicklungszeit wurden weitere Meilensteine wie übereutektische Seitenteile, Alukolben und keramische Dichtleisten entwickelt. Der C111 wurde bis Ende der 70er Jahre kontinuierlich als Rekordfahrzeug mit Hubkolbenmotor bis zum 400 km/h schnellen C111-IV weiterentwickelt

    Die Sonderausstellung ist ab dem 10. Juni für die Öffentlichkeit zu sehen. Öffnungszeiten des Museums sind täglich außer Montags von 10 bis 18 Uhr. Letzter Einlass ist eine Stunde vor Schließung.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de