1.4 C
Rottweil
Dienstag, 10. Dezember 2019
Start Schram­berg Han­dy am Ohr: Poli­zei erwischt etli­che Sün­der

Handy am Ohr: Polizei erwischt etliche Sünder

Prä­ven­ti­on ist Poli­zei­chef wich­tig

-

SCHRAMBERG – Das Poli­zei­re­vier Schram­berg orga­ni­siert mehr­mals monat­lich „Kon­trol­len zur Fahn­dung nach Straf­tä­tern sowie zur  Bekämp­fung der Eigen­­tums- und Rausch­gift­kri­mi­na­li­tät. Dabei wür­den „regel­mä­ßig  bis zu zehn Beam­tin­nen und Beam­te bei sta­tio­nä­ren Kon­troll­stel­len ein­ge­setzt“, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung.

„Unser Ziel hier­bei ist ins­be­son­de­re, ver­däch­ti­ge Per­so­nen fest­zu­stel­len“, so Revier­lei­ter Jür­gen Lede­rer. Die Poli­zei habe ver­gan­ge­nen Don­ners­tag und am Mon­tag in Schiltach und Schram­berg wie­der Kon­troll­stel­len ein­ge­rich­tet.

Es sei zwar kein wirk­lich „dicker Fisch“ dabei geschnappt wor­den, so Lede­rer. Aber: „Ich set­ze jedoch auch stark auf die prä­ven­ti­ve Wir­kung sol­cher Kon­trol­len.“ Je mehr Kon­trol­len es gebe, des­to höher sei die Ent­de­ckungs­ge­fahr“ bei­spiels­wei­se für poten­ti­el­le Ein­bre­cher. Ins­be­son­de­re zur Bekämp­fung der Ein­bruchs­kri­mi­na­li­tät bil­de die Prä­ven­ti­on  durch Kon­troll­ak­tio­nen einen wesent­li­chen Bau­stein.

Handy- und Gurtverstöße

Im Rah­men die­ser Kon­trol­len ahn­de die Poli­zei natür­lich auch Ver­kehrs­de­lik­te. Hier­bei fie­len vor allem die vie­len „Han­dy­ver­stö­ße“ auf. Bei der Kon­trol­le am 14. Novem­ber haben die Beam­ten zwi­schen 15.30 Uhr und 20.30 Uhr in Schiltach-Vor­­­der­­le­hen­ge­­richt und in Schram­berg an der Bahn­hof­stra­ße ins­ge­samt vier Han­­dy- und vier Gurtver­stö­ße fest­ge­stellt. Einen Ver­kehrs­teil­neh­mer hat die Poli­zei ange­zeigt, weil das Pro­fil sei­ner Rei­fen bereits so weit abge­fah­ren war,  dass die Kar­kas­se sicht­bar war. Dar­über hin­aus hat die Poli­zei acht Män­gel­be­rich­te, ins­be­son­de­re wegen Beleuch­tungs­män­geln, aus­ge­stellt.

Bei der Kon­trol­le am Mon­tag sei­en im Zeit­raum von 15 bis 17.30 Uhr in der Obern­dor­fer Stra­ße in Schram­berg eben­falls vier Han­dy­ver­stö­ße fest­ge­stellt wor­den, berich­tet Lede­rer wei­ter. Neben einer Ver­war­nung wegen einem nicht ange­leg­ten Sicher­heits­gurt und dem Über­fah­ren einer roten Ampel haben die Beam­ten einen aus­län­di­schen LKW-Fah­­rer ange­zeigt, weil er sei­ne ton­nen­schwe­re Ladung unzu­rei­chend gesi­chert auf der Lade­flä­che beför­der­te. Er muss­te sofort ein Buß­geld bezah­len und die Ladung vor der Wei­ter­fahrt fach­ge­reicht ver­zur­ren.

 

- Adver­tis­ment -