Am Holzabfuhrweg über dem Bernecksportplatz wird gegraben. Fotos: him

Mit schwe­rem Gerät sind der­zeit  Spe­zia­lis­ten am Töss­berg unter­wegs. Am und unter­halb des Holz­ab­fuhr­wegs im Bereich ober­halb des Ber­neck­sport­plat­zes lässt die Stadt „Hang­si­che­rungs­maß­nah­men“ aus­füh­ren.

Im Rah­men der Nach­ar­bei­ten zum Hang­rutsch bei der „Schö­nen Aus­sicht“ hat­te die Stadt vom Lan­des­geo­lo­gen Cle­mens Ruch  die Rin­nen oder Schra­men  am Schloss­berg und am Töss­berg unter­su­chen las­sen. Ruch hat­te ein Kon­zept emp­foh­len, wie aus eini­gen Schra­men das Was­ser her­aus­ge­hal­ten wer­den soll­te, um Rut­schun­gen zu ver­hin­dern.

Die­ses Pro­gramm arbei­ten wir Stück für Stück ab“, so die Spre­che­rin der Stadt Susan­ne Gorgs-Mager. Die gegen­wär­ti­gen Arbei­ten sei­en ein Teil der Umset­zung die­ses Pro­gramms: „Es wird eine Drai­na­ge zur Ablei­tung des Hang­was­sers  ein­ge­baut“, erläu­tert Gorgs-Mager.