Herbsttag für Taubblinde mit Weltreise für alle Sinne

Ein Barfuß-Weg war eines der Elemente für die experimentelle Weltreise mit allen Sinnen beim Herbsttag für Taubblinde in Heiligenbronn. Foto: Auber/Stiftung St. Franziskus

Zum jähr­li­chen Herbst­tag in Hei­li­gen­bronn tra­fen sich wie­der Men­schen mit Taub­blind­heit oder Hör­seh­be­hin­de­rung aus ganz Baden-Würt­tem­berg in der stif­tung st. fran­zis­kus hei­li­gen­bronn. Dar­über berich­tet die Stif­tung in einer pres­se­mit­tei­löung. Der Tag stand dies­mal unter dem The­ma „Inter­na­tio­na­le Taub­blin­den­frei­zei­ten“.

Zunächst refe­rier­ten Mar­ghe­ri­ta Hepp gemein­sam mit Ant­je Die­ter­le-Schönstein über das Ange­bot  inter­na­tio­na­ler Taub­blin­den-Frei­zei­ten. Sie waren kurz­fris­tig für den erkrank­ten Dia­kon Peter Hepp ein­ge­sprun­gen. Als selbst Betrof­fe­ner hat er schon vie­le Taub­blin­den-Frei­zei­ten orga­ni­siert und beglei­tet. Auch unter den Teil­neh­men­den waren bereits vie­le bei die­sen Frei­zei­ten dabei gewe­sen und konn­ten aus eige­ner Erfah­rung berich­ten. Mit­hil­fe von Schrift- und Gebär­den­sprach­dol­met­sche­rin­nen war die Kom­mu­ni­ka­ti­on für alle Betei­lig­ten gesi­chert und jeder bekam Impul­se und Infor­ma­tio­nen über ande­re Län­der.

Nach dem Mit­tag­essen hat­ten die Teil­neh­men­den die Mög­lich­keit, aus vier ver­schie­de­nen Mit­mach-Ange­bo­ten zu wäh­len, die von exter­nen Kunst- und Musik­the­ra­peu­tin­nen und ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern der Stif­tung ange­bo­ten wur­den. Wäh­rend die einen einer Klang-Rei­se in ande­re Län­der folg­ten, lie­ßen sich ande­re mit einer Hand­mas­sa­ge ver­wöh­nen. Bei einem krea­ti­ven Ange­bot bas­tel­te man Sitz­kis­sen aus Fell­res­ten.

Das High­light war ein Bar­fuß-Weg und Tast-Tische zu unter­schied­li­chen Län­dern. Die Welt­rei­se mit allen Sin­nen star­te­te im Schwarz­wald, ging wei­ter nach Öster­reich, Ita­li­en, Frank­reich und Spa­ni­en bis nach Indi­en. So konn­te man Wäl­der, Wie­sen, Strand und Meer tak­til erle­ben oder auch typi­sches Essen schme­cken.

Mit neu­en Ein­drü­cken und guten Gesprä­chen im Aus­tausch unter­ein­an­der lie­ßen die Men­schen mit Taub­blind­heit oder Hör­seh­be­hin­de­rung den Herbst­tag mit Kaf­fee und Kuchen aus­klin­gen. Der nächs­te Herbst­tag fin­det am 26. Okto­ber 2019 wie­der in Hei­li­gen­bronn statt.