Hatten ihren Spaß mit "Herrn Ribbeck auf Ribbeck im Havelland": Grundschulkinder an der Berneckschule. Foto: him

SCHRAMBERG  (him) –  Gro­ßen Spaß hat­ten die Kin­der an den Schram­ber­ger Grund­schu­len in die­sem Jahr wie­der beim jewei­li­gen Fre­de­rick Tag.

An der Ber­neck­schu­le bei­spiels­wei­se haben die Kin­der der Klas­se 4 b mit ihrer Leh­re­rin Alex­an­dra Mager das Gedicht „Herr Rib­beck auf Rib­beck im Havel­land“ von Theo­dor Fon­ta­ne aus­wen­dig gelernt. Eine Grup­pe hat das Gedicht vor­ge­tra­gen und –gespielt, eine ande­re mit Bil­dern die Stro­phen illus­triert. Zuhö­rer waren die Kin­der der drit­ten Klas­se.

Die Par­al­lel­klas­se hat­te einen klei­nen Werk­raum zu einer gru­se­li­gen Gruft umfunk­tio­niert und ein paar Hor­ror­ge­stal­ten tru­gen eine schau­ri­ge Geschich­te vor. „Die Klas­sen 3 und 4 haben  mit ihren Deutsch­leh­re­rin­nen Lite­ra­tur­pro­jek­te erar­bei­tet und stel­len heu­te die­se sich gegen­sei­tig vor“, erläu­tert Mager.

Autorinnenlesung und Kindergartenkooperation

An der Grund- und Werk­re­al­schu­le auf dem Sul­gen war die Kin­der­buch­au­torin Karin Nowak zu Gast und las aus ihren Kin­der­bü­chern vor. An der Grund­schu­le in Ten­nen­bronn besuch­ten ver­gan­ge­nen Frei­tag die Kin­der­gar­ten­kin­der aus den Kin­der­gär­ten „Maria Köni­gin“ und „Regen­bo­gen“ und arbei­te­ten mit den Grund­schü­lern am Kin­der­buch „Grüf­felo“ von Axel Scheff­ler.

Info: Der Fre­de­rick Tag ist ein lan­des­wei­tes Lite­ra­tur­le­se­fest in ers­ter Linie für Kin­der. Den Fre­de­rick Tag gibt es seit 20 Jah­ren, er soll Kin­dern, Jugend­li­chen und Erwach­se­nen die  Lust am Lesen stei­gern.  In die­sem Jahr fin­det das Fest vom 16. bis 27. Okto­ber statt.