HGV: Zwei Sterntalergewinner freuen sich

Passt: Harry Armbruster, Tanja Stockmann und Kirsten Moosmann von HGV (von links). Foto: privat

Zwei von drei Hauptgewinnen hat die Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins Kirsten Moosmann am Montag über­rei­chen kön­nen. Für den zwei­ten Preis, immer­hin 1000 Euro, hat sich bis­her der oder die Gewinnerin noch nicht gemel­det.

Über den ers­ten Preis  – 2000 Euro in Form eines HGV Gutscheins – kann sich Tanja Stockmann vom Moosenmättle freu­en. Die jun­ge Familie, die dort im Bereich Waldhäuser lebt, möch­te mit dem Gewinn eine Urlaubsreise bezah­len.  Das Ziel sei noch nicht bekannt aber „ver­mut­lich nicht unter Palmen“.

Für Tanja Stockmann war der Gutschein eine tol­le Weihnachtsüberraschung. „Sie hat­te ihre Sterntaler online auf der Seite www.wir-machen-schramberg.de regis­triert und konn­te daher sofort nach der Auslosung – also noch vor Weihnachten – von uns infor­miert wer­den“, berich­tet  HGV-Geschäftsführerin Manuela Klausmann. Sie kom­me häu­fig nach Schramberg zum Einkaufen, erzählt die glück­li­che Gewinnerin: „In der Schramberger Innenstadt gibt es ein tol­les Angebot. Vielleicht schät­zen das die Einheimischen nicht so, aber ich bumm­le ger­ne durch die Fußgängerzone und fin­de auch meis­tens etwas Schönes.“

Manuela  Klausmann vom HGV erzählt, es sei schwie­rig gewe­sen, die Stockmanns zu errei­chen und zur Preisübergabe ein­zu­la­den: Seit dem Sturm Burglind haben die Waldhäuser kei­ne Telefonverbindung und der Mobilfunkempfang sei auch schwie­rig.

Für den zwei­ten Preis – ein 1000-Euro-HGV-Gutschein – hat sich noch nie­mand gemel­det. Der  Besitzer des Sterntalers mit der Nummer  13431  kann sich noch bis Ende Februar mit uns in Verbindung setz­ten (Email: kontakt@wir-machen-schramberg.de oder Tel. 07422 24 43 019). „Sollte der Preis nicht abge­holt wer­den, spen­den wir den Betrag für einen guten Zweck in Schramberg“,  so Kirsten Moosmann.

Der drit­te Preis, ein 500-Euro-HGV-Gutschein, bleibt im Städtle: Harry Armbruster von der Stadtverwaltung hat ihn gewon­nen. Der Old News-Musiker meint, eine neue Gitarre wer­de es wohl nicht. Vielmehr wol­le er „schön in ver­schie­de­nen Schramberger Geschäften ein­kau­fen. „Ich kau­fe fast alles in Schramberg ein und samm­le immer flei­ßig Sterntaler, aber es war das ers­te Mal, dass ich etwas gewon­nen habe.“

Armbruster hat sei­ne Gewinnnummer aus der Presse erfah­ren. Er sei dann gleich den kur­zen Weg über die Straße von sei­nem Arbeitsplatz in der „Bürger und Tourist-Info“ zu Hannes Kempf vom Porzellanhaus Schinle hin­über gegan­gen, um sich zu mel­den.