Die Grundschule der Stiftung  St. Franziskus in Heiligenbronn hat am Montag das "Schulkino im Subiaco" besucht. Das Landesmedienzentrum Stuttgart bietet nämlich für Schulen Kinowochen an. Die Schulen wählen dazu ein Kino vor Ort aus, das sie besuchen wollen – in diesem Fall das Subiaco. Den Rest organisiert das Landesmedienzentrum.

Doch irgendwie hat das nicht geklappt: Als die Heiligenbronner Kinder mit ihren Lehrkräften auftauchten, wußten die Subiaco-Leute von nichts, berichtet die Schule. Die Schule hätte sich, wie vorgesehen, über das Stuttgarter Landesmedienzentrum angemeldet, "aber Stuttgart hat es nicht weitergeleitet". Und so wäre wohl in jedem normalen Kino der Filmnachmittag ins Wasser gefallen.

Filmszene

Doch das Subiaco-Kino ist eben kein ganz gewöhnliches Kino, das merkwürdigerweise manche Stadträte und auch Jugendliche in Schramberg vermissen, sondern ein außergewöhnliches, auf das die Schramberger eigentlich stolz sein sollten: "Netterweise wurden die Kinder im Subiaco dann nicht weggeschickt", berichtet die Lehrerin, "sondern Helga Effinger und ihr Mann haben spontan einen Kinderfilm gesucht und den vorgeführt." Der Film hatte den passenden Titel: "Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch!"

"Ich finde das einfach eine tolle Sache", so die Lehrerin und bat, das doch zu berichten. Gerne.

 

 

 

-->