8.2 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Schram­berg Ille­ga­le Müll­ent­sor­gung wird teu­er

Illegale Müllentsorgung wird teuer

Gemein­de­rat beschließt neue Poli­zei­ver­ord­nung

-

SCHRAMBERG – Die bei­den Ort­schafts­rä­te und der Aus­schuss Umwelt und Tech­nik (AUT) hat­ten schon aus­führ­lich dar­über dis­ku­tiert, dass man die „in die Jah­re gekom­me­ne“ Poli­zei­ver­ord­nung der Stadt Schram­berg aus dem Jahr 2004 den  neue Regeln und Geset­zen anpas­sen soll­te.

Fach­be­reichs­lei­ter Mat­thi­as Reh­fuß hat im Gemein­de­rat des­halb auf einen Sach­vor­trag ver­zich­tet. Er hat ledig­lich dar­auf hin­ge­wie­sen, dass er einen  in Ten­nen­bronn vor­ge­schla­ge­nen  Zusatz, den er für „sehr sinn­voll“ hal­te, ein­ge­fügt habe: Auch land­wirt­schaft­li­che Nutz­flä­chen dür­fen Hun­de nicht ver­un­rei­ni­gen.

„Auch die Gesell­schaft ent­wi­ckelt sich wei­ter“, hat­te Reh­fuß im AUT erklärt. Des­halb  gel­te Kin­der­lärm nicht mehr als Lärm mehr, son­dern müs­se gedul­det wer­den. Alko­hol und Ziga­ret­ten sei­en dage­gen inzwi­schen auf Spiel­plät­zen tabu. Die bis­her in Schram­berg gel­ten­de Mit­tags­ru­he von 12 bis 13.30 Uhr wird wegen neu­er gesetz­li­cher Bestim­mun­gen abge­schafft. Zwi­schen 7 und 20 Uhr dür­fen Gar­ten­be­sit­zer den  Rasen mähen oder Ästen häck­seln.  

Wer Müll, aber auch nur Chip­spa­ckun­gen, Ziga­ret­ten­kip­pen oder Dosen ein­fach auf die Stra­ße wirft, muss mit einem Buß­geld rech­nen. Und das nicht zu knapp: Zwi­schen 50 und 250 Euro kos­tet die ille­ga­le Müll­ent­sor­gung bei men­gen bis zwei Kilo­gramm.

Sobald die Stadt die neue Poli­zei­ver­ord­nung unter Bekannt­ma­chun­gen ver­öf­fent­licht hat, gel­ten die neu­en Regeln.

 

- Adver­tis­ment -