Start Schram­berg Jubi­lares­sen der Stadt­ver­wal­tung Schram­berg in der „Brau­stu­be Schrai­vo­gel“

Jubilaressen der Stadtverwaltung Schramberg in der „Braustube Schraivogel“

Ober­bür­ger­meis­te­rin Doro­thee Eisenlohr dankt den städ­ti­schen Jubi­la­ren des Jah­res 2019

-

Schram­berg. Eine klei­ne über­schau­ba­re Jubi­lar­grup­pe 2019, dafür aus drei unter­schied­li­chen Berei­chen, begrüß­te Ober­bür­ger­meis­te­rin Doro­thee Eisenlohr am 8. Novem­ber in der „Brau­stu­be Schrai­vo­gel“. Hier­über infor­miert die Stadt­ver­wal­tung Schram­berg in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Im Bei­sein von Ute Vogel, Lei­te­rin der Per­so­nal­ab­tei­lung, der Per­so­nal­rats­vor­sit­zen­den Manue­la Mag­de­burg vom Spit­­tel-Seni­o­­ren­zen­­trum sowie dem Per­so­nal­rats­vor­sit­zen­den der Stadt­ver­wal­tung, Achim Ring­wald, begrüß­te Ober­bür­ger­meis­te­rin Doro­thee Eisenlohr die  Jubi­la­re. Sie bedank­te sich für die jahr­zehn­te­lan­ge Treue zur Stadt Schram­berg. Sie freue sich sehr die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen ken­nen­zu­ler­nen und mit ihnen gemein­sam den Abend ver­brin­gen zu dür­fen.

Wie in jedem Jahr, war auch 2019 der gemüt­li­che Teil geprägt von so man­chen Geschich­ten aus den letz­ten 25 bezie­hungs­wei­se 40 Jah­ren Rat­haus und der jewei­li­gen Dienst­stel­le der Jubi­la­re. Die meis­ten haben eigent­lich gar nichts mit der klas­si­schen Ver­wal­tung zu tun, son­dern fal­len eher unter die Rubrik ”am Ran­de”.

Für 25 Jah­ren im Öffent­li­chen Dienst wur­den geehrt: Andre­as King (Bau­hof Sul­gen / Stadt­gärt­ne­rei) und Eva Sza­ka­ci (Spit­­tel-Seni­o­­ren­zen­­trum).

Für 40 Jah­ren im Öffent­li­chen Dienst wur­den geehrt: Danie­la von Au-Bau­er (Spit­­tel-Seni­o­­ren­zen­­trum), Gabi Wucher (Zen­tra­le Ver­wal­tung und Finan­zen) und Achim Ring­wald (Zen­tra­le Ver­wal­tung und Finan­zen – Per­so­nal­rats­vor­sit­zen­der).

 

- Adver­tis­ment -