Feuerwehreinsatz im Meierhof

Feuerwehreinsatz im Meierhof

Zu einem Kaminbrand im Meierhof ist am Mittwochnachmittag die Feuerwehr gerufen worden. Trotz intensiver Suche hat die Feuerwehr allerdings kein Feuer entdecken können, berichtet Patrick Wöhrle, der Abteilungskommandant der Talstadt-Feuerwehr

Gegen 15.30 Uhr war der Brandalarm eingegangen, und eine Abteilung der Talstadtwehr fuhr Richtung Meierhof. Dort drang tatsächlich Rauch aus dem Keller im Gebäude Nummer 5. Unter Atemschutz seien Feuerwehrleute in den Heizungsraum vorgedrungen, während andere Feuerwehrleute einen Rauchschutzvorhang im Treppenhaus errichteten.

Weil im Heizungsraum nichts brannte, untersuchten die Feuerwehrleute sämtliche Kellerräume, die sie teilweise gewaltsam öffnen mussten. „Wir haben auch alle Bewohner des Hauses evakuiert“, so Wöhrle.

Mit Hilfe der Wärmebildkamera und der großen Drehleiter kontrollierte die Feuerwehr zudem alle vier Kamine des Gebäudes. Ausserdem überprüfte man alle acht Wohnungen im Haus, fand auch zwei verrauchte Wohnungen, konnte aber keine Ursache für die Rauchentwicklung finden.

„Wir vermuten, dass wegen der Inversionswetterlage der Rauch in die Kamine zurückgedrückt wurde“, so Wöhrle zur NRWZ. Die Feuerwehr sorgte dafür, dass das Gebäude rauchfrei wurde und beendete gegen 17 Uhr den Einsatz. Die Abteilung Tal war mit fünf Fahrzeugen und 20 Feuerwehrleuten  vor Ort.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 17. Oktober 2018 von Martin Himmelheber (him). Erschienen unter https://www.nrwz.de/schramberg/kaminbrand-im-meierhof/214163