7.3 C
Rottweil
Dienstag, 31. März 2020
Mehr

    Keine Langeweile in den Ferien

    Auch in diesem Jahr bietet das JUKS³ in allen Ferienzeiten ein Programm

    „Zwischen den Jahren“ soll sich in Schramberg kein Kind langweilen. Deshalb sorgte das JUKS³  vom 2. bis 4. Januar in der Karl-Diehl-Halle für Spiel, Sport und Unterhaltung. Bei den  „Action Games“ hatten die sechs Betreuerinnen und Betreuer um Simone Hangst einen Hindernis-Parcours aufgebaut, im kleineren Hallenteil konnten die Kinder Fußball oder Handball spielen.

    Auf der Empore lud ein langer Tisch zum Basteln ein, und in einer Ruheecke gemütlich ein Buch lesen und sich entspannen. Für den kleinen Hunger zwischendurch hatten die Betreuerinnen einen Tisch mit Obst und Knäckebrot aufgestellt, an dem sich jeder bedienen durfte. Das besondere: Die Kinder konnten einfach vorbeischauen, ohne Anmeldung – und die Teilnahme an den Action Games ist kostenlos.

    „Alles war sehr harmonisch“

    BA-Studentin Selina Maurer sucht für Julian ein passendes Bastelpapier aus. Der Siebenjährige kam an allen drei Tagen in die Halle. Ihm habe „alles“  sehr gefallen, erzählt er nach einigem Überlegen. Lili (7) hat am liebsten gebastelt. Für den neunjährigen Omar war „das Seilschwingen das Beste“. Jetzt hat er sich aus einem Pappteller eine Maske gebastelt und ruft: „Wo ist das Klebeband?“

    Selina Maurer hilft Omar beim Maskenbasteln

    Die täglich etwa 50 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren konnten frei wählen, was sie machen möchten. „Es war alles sehr harmonisch“, freut sich Maurer. „Wir haben nur positive Rückmeldungen bekommen.“ Wer zu etwas keine Lust mehr hatte, konnte sich einfach ein anderes Angebot wählen.

    Simone Hangst ergänzt: „Die Kinder genießen es einfach, mal nur spielen zu können, den ganzen Tag zu tun und zu lassen, was man mag.“

    In allen Ferien ist was geboten

    Das JUKS werde auch in diesem Jahr in allen Ferien Angebote für Kinder und Jugendliche machen. An Ostern werde es erst vier Tagesausflüge unter dem Motto „Abenteuer Natur“ geben. Nach den Osterfeiertagen folgt ein inklusives Ferienangebot in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe.

    An Pfingsten kommt das „Grünholzmobil“ nach Tennenbronn und später wird das Spielmobil in Tennenbronn und in der Talstadt für Spiel und Spass sorgen.

    In den Sommerferien startet wieder ein einwöchiges Großspielprojekt “Natur PUR!“  gleich am ersten Ferientag und danach findet in Waldmössingen der Bauspielplatz statt. In der  vorletzten Sommerferienwoche bietet PfefferMINT wieder für Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren die Möglichkeit, Firmen, Betriebe und Hochschuleinrichtungen kennen zu lernen. In den Herbstferien kooperiert das JUKS wieder mit der Lebenshilfe und bietet ein inklusives Programm. 

    Die stellvertretende JUKS³-Leiterin Hangst hat schon während der Action Games mit etlichen Eltern über die Ferienprogramme gesprochen. „Die Familien planen da mit uns.“ Klar, es könne nicht in allen Stadteilen zugleich etwas angeboten werden, so Hangst. „Aber wir bieten immer Transfers an, alle Kinder können also mitmachen.“

    Info: Alle Ferienangebote mit genauen Daten und Hinweisen findet man unter https://www.juks-hoch-drei.de/willkommen

     

    - Anzeige -
    -->
    -->

    Mehr auf NRWZ.de

    - Anzeige -

     

     

    -->