- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
20 C
Rottweil
Sonntag, 5. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Keine Entscheidung zur Ostumfahrung

    Rat will weitere Planungsdetails und Alternativen / Ortstermin geplant

    SCHRAMBERG (him) –  Nach der ausführlichen Bürgerfragestunde zum Thema Osttangente Sulgen war anschließend der Gemeinderat gefragt. Damit die Zuhörer nicht zu lange warten mussten, zog der Rat das Thema Osttangente vor.

    Oberbürgermeister Thomas Herzog versicherte erneut, es gehe noch nicht um eine Entscheidung. „Das ist ein erster Aufschlag heute, wir müssen heute keine Trasse festlegen.“

    Heiko Kerlein vom Ingenieurbüro Spieth erläuterte im Anschluss noch einmal die drei Trassenvarianten und deren Vor- und Nachteile.(Wir haben berichtet.)

    Stadtplaner Stefan Läufer vom Büro Fahle zeige, welche Möglichkeiten der Erschließung des neuen Industriegebietes Schießäcker Heuwies sich je nach Variante ergäben. Er zeigte ebenfalls auf, wie wichtig eine Weiterführung zur B 462 wäre. Nur so ließe sich der Bärenplatz wirklich vom Verkehr entlasten.

    In der Diskussion fragte CDU-Fraktionssprecher nach der Bauträgerschaft. Die liege beim Kreis, so OB Herzog. Wenn der Kreis die Straße nicht bauen wolle, müsse die Stadt überlegen, ob sie die Straße finanzieren wolle. Der fraktionslose Stadtrat Jürgen Reuter hatte Folien vorbereitet, anf denen er eine weitere stadtnahe Variante mit ihren Vorteilen gegenüber den Plänen der Experten vorstellte. Es müsse sich um eine „Innerortslage“ handeln, forderte er, denn dann würden andere Bestimmungen als für eine Ortsumfahrung gelten.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    ÖDP-Stadtrat Bernd Richter beklagte die immer weitere Zunahme des Autoverkehrs und forderte ein Umdenken aller, denn dann wäre die Bärenkreuzung entlastet. Die Sprecherin von SPD-Buntspecht Tanja Witkowski erinnerte daran, dass ihre Fraktion schon 2004 die Osttangente gefordert habe. Sie werde „erhebliche Eingriffe in die Natur“ bringen. Deshalb sei ein Ortstermin des Rates vor einer Trassenentscheidung sinnvoll. Herzog sagte dies zu.

    Udo Neudeck (Freie Liste) plädierte für eine Trasse so weit als möglich vom Ort weg und brachte eine vierte Variante ins Spiel, die direkt an der Einmündung der Rottweiler Straße in die B 462 den Anschluss bringen könnte.

    Mit weiteren Arbeitsaufträgen entließ der Rat schließlich die Planer, ohne einen Beschluss gefasst zu haben.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de