Kinderfonds hilft seit zehn Jahren

Spiel- und Sporttag am Samstag, 10. November

Dorothee Golm, Vorsitzende des Schramberger Kinderfonds. Foto: him

Schram­berg (wit) – Der Schram­ber­ger Kin­der­fonds wird zehn Jah­re alt. Aus die­sem Anlass gibt es am Sams­tag, 10. Novem­ber, einen Spiel- und Sport­tag. Beginn ist um 11 Uhr in der Karl-Diehl-Hal­le.

Jedes fünf­te Kind unter 18 Jah­ren ist in Baden-Würt­tem­berg von Armut betrof­fen. Dies geht nach en Wor­ten von Doro­thee Golm, Vor­sit­ze des Schram­ber­ger Kin­der­fonds, aus den aktu­el­len Zah­len der Cari­tas her­vor. „Erschre­cken­de Zah­len, die uns Zei­gen, wie wich­tig es ist, hin­zu­se­hen und zu hel­fen, wo es geht”, schreibt Doro­thee Golm in der Ein­la­dung zum Spiel- und Sport­tag. Der Schram­ber­ger Kin­der­fonds enga­giert sich seit zehn Jah­ren. Eröff­net wird der Spiel- und Sport­tag um 11 Uhr in der Karl-Diehl-Hal­le. Es ist übri­gens ein Tag für alle Kin­der.

Los geht es mit einer Bewe­gungs­bau­stel­le mit Mit­mach-Par­cours. Nach einer Essens­pau­se gibt es jede Men­ge Ange­bo­te: Hand­ball, Bas­ket­ball, Tur­nen, Fuß­ball, Mit­mach-Tanz, Bad­min­ton, Mann­schafts­spie­le und Klein­kind-Tur­nen. Nicht ztu ver­ges­sen, das Krea­tiv- und Spiel­an­ge­bot und der Baby- und Krab­bel­be­reich. Der Ein­tritt ist frei; eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich.

Wei­ter geht es am Sams­tag, 10. Novem­ber, um 18 Uhr mit dem Mit­ter­nachts-Fuß­ball­tur­nier für alle im Alter von 14 bis 18 Uhren, zu dem das JUKS ein­lädt. Ende ist um 24 Uhr.