Klemens Walter wird Schrambergs neuer Kämmerer

Nachfolger von Rudi Huber / Der Neue kommt aus Hausach

SCHRAMBERG – Zum Nachfolger von Stadtkämmerer Rudi Huber hat der Schramberger Gemeinderat Klemens Walter gewählt.

Walter ist seit 20 Jahren in Bad Rippoldsau-Schappach Haupt- und Personalamtsleiter, seit 2008 leitete er zusätzlich die Finanzabteilung.  Zuvor war  er bei der Stadt Gerlingen im Baurechtsamt beschäftigt.  Walter ist in Alpirsbach aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach dem Abitur am Wirtschaftsgymnasium in Freudenstadt studierte er in Kehl an der Fachhochschule. Dort schloss er mit dem „Staatsexamen für den gehobenen nicht technischen Verwaltungsdienst“ ab. Walter ist 50 Jahre alt, verheiratet und hat zwei 20  und 17 Jahre alte Söhne. Er wohnt mit seiner Familie in Hausach.

Rudi Huber wird Ende des Jahres in Ruhestand treten, vorher soll er seinen Nachfolger noch einarbeiten. Wann Walter seine neue Stelle als Abteilungsleiter Finanzen in Schramberg antreten kann, müssen die beiden Kommunen noch miteinander abstimmen.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

„Genial, pfiffig, unverzichtbar“

ROTTWEIL - Von den Maultaschen über das Auto bis zu Hightech-Ideen haben die Schwaben bekanntlich einiges zum Welterbe beigesteuert. Zur...

Schramberg gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Schramberg. Bundespräsident Roman Herzog hat im Jahr 1996 den Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus ins Leben gerufen. Gewählt wurde hierfür der...

Touristen-Service künftig auch sonntags

Die „Tourist Information“ in Rottweil soll länger geöffnet haben, auch an Samstagnach- und Sonntagvormittagen. Das beschloss der Gemeinderat auf Antrag der FDP-Fraktion...

Rüdiger Görner: Die Zukunft der Erinnerung

Aus Anlass des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus bat die Stadt Schramberg Professor Rüdiger Görner in seiner Heimatstadt zu sprechen. Görner...

Mehr auf NRWZ.de