- Anzeigen -

Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

(Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

Gut informiert in die Ausbildung starten

(Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

(Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...
- Anzeige -
15.9 C
Rottweil
Samstag, 8. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

    (Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...

    Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

    (Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

    Gut informiert in die Ausbildung starten

    (Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...
    - Anzeige -

    Landeswettbewerb Jugend forscht: Sonderpreis Chemie geht nach Schramberg

    Sehr erfolgreich waren eine Schülerin und ein Schüler des Schramberger Gymnasiums beim Landeswettbewerb von Jugend forscht. Für ihre Untersuchungen zum Übertritt von Aluminium-Ionen aus Getränkeflaschen in die darin enthaltenen Flüssigkeiten erhielten Vera Petri und Noa Bihlmaier den Sonderpreis Chemie der Reinhold Breitlich Stiftung.

    - Anzeige -

    Die beiden hatten ein quantitatives Messverfahren zur Bestimmung von Aluminiumionen entwickelt. „Diese lösen sich aus Lebensmittelbehältern wie Trinkflaschen heraus, wenn Flüssigkeiten mit deren Oberflächen in Kontakt kommen“, schildert Petri das Problem. Die Idee für ihr Forschungsprojekt sei ihnen wegen der „immer wieder aufflammenden Diskussion“ gekommen, wie sehr Aluminium das Brustkrebs- und Demenzrisiko erhöhe.

    Arbeit am Schülerforschungszentrum Tuttlingen

    Bei ihrem Projekt wollten sie herausfinden, welche Flüssigkeiten man lieber nicht in Flaschen aus Aluminium füllen sollte, weil diese besonders viele Ionen herauslösen. Weil die technischen Möglichkeiten am Gymnasium Schramberg für ihre Untersuchungen nicht ausreichten, haben die beiden Jungforscher am Schülerforschungszentrum Tuttlingen das Verfahren gemeinsam mit dem Standortleiter Manuel Vogel und ihrer betreuenden Lehrerin Dr. Birgit Santalucia weiter entwickelt, wie Petri berichtet. „Dafür sind wir regelmäßig die 60 Kilometer von Schramberg nach Tuttlingen gefahren.“

    Mit Hilfe eines „spektralphotometrischen Nachweisverfahrens“ konnten sie zeigen, „dass vor allem Mineralwasser sowie Getränke mit Fruchtsäuren die Aluminiumoxidschicht der Flaschen angreifen“. Insbesondere kohlensäure- und milchsäurehaltige Getränke sollte man besser nicht in Aluflaschen füllen, so der Rat der beiden.

    Nach dem Regionalwettbewerb in Freiburg, wo sie den ersten Preis in Chemie gewannen, waren sie nun auch beim Landeswettbewerb in Stuttgart erfolgreich.

     

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend