Ab sofort geht's wieder direkt nach Lauterbach. Foto: him

Schlech­te Nach­rich­ten für alle, die von Lau­ter­bach nach Schram­berg oder umge­kehrt kom­men müs­sen: In den Oster­fe­ri­en wird die Stre­cke von Diens­tag, 3. bis Frei­tag 6. April kom­plett gesperrt.

Das hat Schram­bergs Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog am Don­ners­tag­abend im Aus­schuss für Umwelt und Tech­nik ange­kün­digt. Der Grund: „Die Fels­wand muss beräumt und gesi­chert wer­den.“ Dafür sei eine Voll­sper­rung erfor­der­lich. Soll­ten die Arbei­ten nicht recht­zei­tig abge­schlos­sen wer­den, wer­de die Stre­cke bis Sonn­tag, 8. April gesperrt blei­ben, kün­dig­te Her­zog vor­sorg­lich an.  Man habe die Oster­fe­ri­en  für die Arbei­ten gewählt, weil auch die Lini­en­bus­se nicht fah­ren kön­nen.

Die Auto­fah­rer wer­den in der Woche nach Ostern eine Umlei­tung von und nach Lau­ter­bach über Horn­berg,  Rei­chen­bach, Lan­gen­schiltach und Ten­nen­bronn nut­zen müs­sen.

Wenn die Stre­cke schon gesperrt wer­den müs­se, wür­den par­al­lel auch Forst­ar­bei­ten im Tal erle­digt, so Her­zog.