6.3 C
Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Letzter Aufruf für das Sulgener Narrenblättle

Krattenmacher-Redaktion hat Zweifel wegen fehlenden Materials

Schramberg-Sulgen. So langsam kommen ernste Zweifel auf, ob es zu einer 44. Ausgabe des Krattenmacher dieses Jahr reicht. Das schreibt die Krattenmacher-Redaktion in einer Pressemitteilung.

Gut eineinhalb Wochen vor Redaktionsschluss sitzen die Redakteure händeringend am Schreibtisch und warten auf den Eingang von Beiträgen die sie verwerten können. Sie können es einfach nicht glauben, dass so wenig passiert ist in Sulgen. In ihrer größten Not, haben sie sich an das gesamtstädtische Engagement der HOF-AG erinnert, und sind inzwischen sogar bereit, selbst lustige Geschichten aus dem Tal zu veröffentlichen, sofern ihnen diese nicht vorher von der ebenfalls ständig hungernden „Hoorig Katz “ weggeschnappt wurden.

Es ergeht daher der letzte Aufruf an alle närrischen und nichtnärrischen Einwohner von Schramberg jetzt noch Beiträge einzusenden. Bleibt dieser Aufruf ebenfalls ergebnislos, wird es dieses Jahr möglicherweise keinen Krattenmacher oder nur ein Krattenmacherlein geben. Deshalb noch einmal die ganz dringende Bitte: Lasst den noch nicht einmal 44-jährigen Krattenmacher nicht sterben, sondern sendet ihm Beiträge.

Dann kann es wieder hoch hergehen am Fasnet´s-Samstag wenn er von der HOF-AG verkauft wird.

Beiträge bitte an: Neudeck, Briefkasten Bärenweg 5/1; Briefkästen in der „Unot“, „Hutneck“ und der „neuen Hoffnung“ oder per Mail an lothar.neudeck@web.de, sumi.storz@gmx.de und guido.neudeck@gmx.de

 

Mehr auf NRWZ.de