Medzentrum: Massive Mauer am Lauterbach

Für Parkplatz am Ärztehaus erforderlich

SCHRAMBERG – Entlang des Lauterbachs haben am Dienstag Bauarbeiter begonnen eine massive Betonmauer zu errichten. Sie dient als Stützmauer für den geplanten Parkplatz des  daneben liegenden Medzentrums.

Auf Nachfrage der NRWZ berichtet die Sprecherin der Ideenwelt Gesundheitsmarkt, Andrea Ulrich, dass auf dem geplanten Parkplatz „36 Parkplätze inklusive zweier Behindertenparkplätze entstehen“. Die Mauer sei auch wegen des Hochwasserschutzes nötig.

Den  Plan, ein Parkdeck mit zwei Etagen zu errichten, hatten die Bauherren des Medzentrums „im Sinne der Anwohner“ aufgegeben und auf das Parkdeck „zugunsten einer ebenerdigen und somit optisch schlankeren Lösung verzichtet“, erklärte die Ideenwelt beim Richtfest im Oktober 2018. Rund um das Ärztehaus stünden mehr als 100 Parkplätze zur Verfügung.

Von der Geißhaldenstraße gesehen ist die Mauer etwas weniger wuchtig. Foto: him

Da der Bereich zwischen Mauer und Straße noch aufgefüllt werde, sähe es nach Fertigstellung nicht mehr so massiv aus, so Ulrich. Auch von der anderen Bachseite wirkt das Bauwerk etwas weniger wuchtig.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de