Messerattacke auf Schramberger Rathausmitarbeiter: Anklage wegen versuchten Mordes

Wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung hat die Staatsanwaltschaft Rottweil Anklage gegen einen 25-Jährigen* erhoben. Dieser soll den Kämmerer der Stadt Schramberg mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben.

Nähere Angaben zum Motiv des mutmaßlichen Täters macht die Staatsanwaltschaft derzeit nicht. Sie hat Anklage beim Landgericht Rottweil erhoben.

Das hat sich demzufolge abgespielt: Am Nachmittag des 20. März ist der Kämmerer der Großen Kreisstadt Schramberg im zweiten Obergeschoss des dortigen Rathauses von einem 25-jährigen Mann angegriffen worden. Dieser, der zunächst eine Sprudelflasche gegen eine Aufzugstür geworfen haben soll, soll dann mit einem Butterfly-Messer in Richtung des Kämmerers gestochen haben. Und das in Heimtücke, ein Mordmerkmal. Der Rathausmitarbeiter wurde durch einen Stich lebensbedrohlich verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen ließen einen bedingten Tötungsvorsatz des Beschuldigten vermuten, so die Staatsanwaltschaft in einer Erklärung, weshalb Anklage wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erhoben wurde. Zuständig für das Verfahren ist die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Rottweil.

Der mutmaßliche Täter war nach der Tat aus dem Rathaus geflohen und kurz darauf im „Park der Zeiten” von der Polizei entdeckt und vorläufig festgenommen worden. Die Attacke auf den Kämmerer war nicht in einem Büro, sondern im Rathausfoyer geschehen.

*Hinweis der Red.: Bisher schrieb die Staatsanwaltschaft, es handle sich um einen 26-Jährigen. Entsprechend haben wir berichtet.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Harter Toback

Schwarz verhängt ist die Bühne im Elisabetha Glöckler Saal in Heiligenbronn. Einige Podeste im Bühnenhintergrund, sonst nichts. Ein knappes Dutzend Schauspieler steht...

Planspiel Börse: Siegerehrung für die erfolgreichsten Junganleger

ROTTWEIL - Im Dezember endete die 37. Spielrunde des Planspiel Börse. Zehn Wochen lang konnten die Teilnehmer risikolos Erfahrungen auf dem internationalen...

Zum Betrugsdelikt „Falscher Polizeibeamter“ sucht die Kripo dringend Zeugen

ROTTWEIL - Zu einem Betrugsdelikt mit der Masche "Falscher Polizeibeamter", welches sich bereits am vergangenen Montagnachmittag, 20. Januar, in der...

Bürgerprozess Irslingen: „Glänzendes Beispiel“ für den Umgang mit Alterung

Irslingen bekommt hohen Besuch: Sozial- und Integrationsminister Manfred Lucha ist am 29. Januar mit dabei, wenn die Ergebnisse des Bürgerprozesses „Irslingen hat...

Mehr auf NRWZ.de