- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
12.5 C
Rottweil
Sonntag, 20. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Mund-Nase-Masken für Frauen helfen Frauen

Barbara Olowinsky spendet 500 Euro Erlös an Frauen helfen Frauen

Als im Rahmen der Corona-Pandemie die Maskenpflicht konkreter wurde und gerade in Pflegeheimen solche Masken rar waren, hat Barbara Olowinsky in ihrer Stoffkiste gekramt, einen alten Kinderzimmervorhang hervorgeholt und an der Nähmaschine die ersten bunten Mund-Nase-Schutzmasken geschneidert. Jetzt hat sie den Ertrag eines Maskenverkaufs in der „Buchlese“ an „Frauen helfen Frauen“ überwiesen: stolze 500 Euro.

Bei einem Pressetermin in der Buchhandlung erzählt sie, dass sie fand, nur graue und weiße Masken in Altenpflegeeinrichtungen seien „für die Bewohner noch beängstigender“. Deshalb die farbenfrohe Variante. Zunächst stattete sie das Spittel mit Masken mit aus und in Fluorn die Bruderhausdiakonie. Dann nähte sie für Menschen, die selbst nicht nähen können, und verkauft die Masken seither in der Buchlese für einen guten Zweck.

Inzwischen, so schätzt sie, habe sie an die 300 Mund-Nase-Schutz-Masken gefertigt. Buchhändlerin Britta Blaurock fand die Aktion und Frauen helfen Frauen „extrem unterstützenswert“,  und hat Olowinskys Masken einen Platz auf der Theke eingeräumt. Sie habe schon nach einem kommerziellen Angebot gesucht, da sei Olowinsky mit ihren Masken aufgetaucht.

Auch Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr würdigt  Olowinskys Einsatz: „Das ist ein schönes Beispiel für ein Engagement in der Krise.“ Ganz ohne große Organisation, einfach etwas machen. Die Unterstützung von Frauen helfen Frauen sei grade in dieser Krise wichtig, da zu befürchten sei, dass häusliche Gewalt ansteige.

Da die Nachfrage weiterhin groß sei, hoffe sie, dass Olowinsky weiter nähe, so Blaurock. Sie und ihr Team würden die Masken gerne weiter verkaufen.

 

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote