Museumsfachfrau geht schon wieder

Dr. Sabine Dietzig-Schicht hat gekündigt / Hintergründe unklar

Bald wieder getrennt: Mitte Juli gab es ein gemeinsames Foto beim Hirschbrunnen für die Zeitungen: Dr. Sabine Dietzig-Schicht und Carsten Kohlmann, M.A. Foto: Stadt Schramberg

Dr. Sabi­ne Diet­zig-Schicht habe ihren Ver­trag mit der Stadt Schram­berg als wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin für das städ­ti­sche Muse­um zum 31. Janu­ar gekün­digt. Das mel­det der „Schwarz­wäl­der Bote” am Frei­tag.

Diet­zig-Schicht hat­te ihr Amt im Sep­tem­ber ange­tre­ten. Inner­halb ihrer Pro­be­zeit hat die 40-jäh­ri­ge Kul­tur­wis­sen­schaft­le­rin nun gekün­digt. Dazu hat die Stadt­ver­wal­tung der Zei­tung ledig­lich mit­ge­teilt: „Frau Dr. Sabi­ne Diet­zig-Schicht wird die Stadt Schram­berg zu unse­rem Bedau­ern zum 31.01 2018 ver­las­sen.“

Seit dem 1. Sep­tem­ber hat­te sie Cars­ten Kohl­mann in sei­ner Funk­ti­on als Lei­ter von Stadt­ar­chiv und Stadt­mu­se­um unter­stützt. Fach­be­reichs­lei­ter Uwe Weis­ser woll­te Fra­gen der NRWZ zu den Hin­ter­grün­den der Kün­di­gung mit dem Hin­weis, Per­so­nal­an­ge­le­gen­hei­ten sei­en nicht öffent­lich, nicht beant­wor­ten.