Neue Konrektorin an der Berneckschule

Schram­berg (pm) – Seit die­sem Schul­jahr hat die Ber­neck­schu­le eine neue, aber bereits bekann­te Kon­rek­to­rin. Noch in den Som­mer­fe­ri­en konn­te Regi­ne Dim­mer­ling ihre Ernen­nungs­ur­kun­de in den Hän­den hal­ten und ver­voll­stän­digt nun das Schul­lei­tungs­duo. Hier­über infor­miert die Ber­neck­schu­le in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Ab 2010 unter­rich­te­te Regi­ne Dim­mer­ling zunächst an der Graf-von-Bis­sin­gen Grund- und Werk­re­al­schu­le in Schram­berg. Nach der Ein­rich­tung des Schul­ver­bunds zusam­men mit der Real­schu­le Schram­berg und Umbe­nen­nung in die Erhard-Jung­hans-Schu­le unter­rich­te­te sie schon im Jahr vor der Zusam­men­le­gung der Tal­stadt-Grund­schu­len im Gebäu­de der Ber­neck­schu­le.

Regi­ne Dim­mer­ling bringt eine hohe fach­li­che Kom­pe­tenz mit in das Amt. So hat sie in den letz­ten Jah­ren maß­geb­lich den Ganz­ta­ges­be­reich wei­ter­ent­wi­ckelt und in ver­schie­dens­ten Berei­chen des Schul­le­bens rich­tungs­wei­send und wir­kungs­voll mit­ge­ar­bei­tet.

Viel Erfah­rung sam­mel­te sie auch in den Jah­ren als Fach­be­ra­te­rin am Staat­li­chen Schul­amt Donau­eschin­gen. Sie schätzt die sehr gute Zusam­men­ar­beit mit Rek­tor Kars­ten Kraw­c­zyk sowie dem akti­ven und tat­kräf­ti­gen Kol­le­gi­um. Den Haus­meis­ter mit gesam­tem Haus­team, das Sekre­ta­ri­at und die Schul­so­zi­al­ar­beit als her­vor­ra­gen­de Unter­stüt­zung im Rücken zu wis­sen, ist eben­so wert­voll für sie.

Bewusst hat sie sich für die Ber­neck­schu­le und die Regi­on ent­schie­den. Denn obwohl sich ihre Hei­mat im Nor­den Deutsch­lands befin­det, fühlt sich die gebür­ti­ge Nie­der­säch­sin im Schwarz­wald sehr wohl und fin­det hier aus­rei­chend Mög­lich­kei­ten ihren Inter­es­sen Gleit­schirm­flie­gen und Berg­stei­gen nach­zu­kom­men.

Mit eini­gen Auf­ga­ben­fel­dern ist Regi­ne Dim­mer­ling bereits bes­tens ver­traut. Jetzt freut sie sich auf neue Her­aus­for­de­run­gen und die wei­te­re Schul­ent­wick­lung in Schram­berg.