Polizei schnappt drei mutmaßliche Kaufland-Einbrecher

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

SCHRAMBERG. Sie hatten die Rechnung ohne eine aufmerksame Zeugin, die schnelle Polizei und den unterstützenden Ordnungsdienst der Stadt gemacht: So konnten drei mutmaßliche Supermarkteinbrecher in Schramberg geschnappt werden. Die Männer im Alter zwischen 27 und 39 Jahren wurden vorläufig festgenommen, sind aber wieder auf freiem Fuß.

Das Ziel der drei: das Kaufland in Schramberg. Ein Einbruchsalarm ist ihnen zunächst zum Verhängnis geworden. Den hörte eine Anwohnerin während eines Spaziergangs gegen 21.50 Uhr. In der Nähe des Einkaufsmarktes sah sie dann drei männliche Personen davonlaufen. Und sie entdeckte eine offenstehende Nebentür an dem Kaufhausgebäude.

Über das Personal der nahegelegenen Tankstelle ließ die Zeugin die Polizei verständigen. Die Schutzpolizisten leiteten sofort eine Fahndung ein – und banden zudem den kommunalen Ordnungsdienst mit ein, wie es in einem gemeinsamen Bericht von Staatsanwaltschaft und Polizei heißt. Und gemeinsam entdeckten sie kurz darauf zwei tatverdächtige Männer unweit des Einkaufsmarktes im Bereich der Höflestraße und unmittelbar danach eine weitere verdächtige Person an einer nahegelegenen Bushaltestelle. Alle drei sind vorläufig festgenommen worden.

Auf die drei Männer im Alter von 27, 32 und 39 Jahren traf die vorliegende Personenbeschreibung der Zeugin zu, heißt es im Polizeibericht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei davon auszugehen, dass sich die drei Männer bis zur Marktschließung um 21 Uhr im Kaufhaus versteckt hielten und beim Verlassen des Kaufhausgebäudes knapp eine Stunde später den akustischen Alarm ausgelöst haben.

Mittlerweile wurden die drei Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
1.4 ° C
2.8 °
-0.5 °
95 %
2.4kmh
100 %
So
8 °
Mo
8 °
Di
4 °
Mi
4 °
Do
7 °