Bereits am Mon­tag letz­ter Woche, gegen 18.30 Uhr, sol­len in der Tal­stadt zwei Män­ner einen 44-Jäh­ri­gen ange­grif­fen und geschla­gen haben. Wie der Geschä­dig­te angab, sei er grund­los von den bei­den atta­ckiert wor­den, dabei sol­len die bei­den auch ein Eisen­stan­ge ein­ge­setzt haben.

Schließ­lich, so der 44-Jäh­ri­ge laut Poli­zei­be­richt, habe sich ein wei­te­re männ­li­che Per­son ein­ge­mischt, die die bei­den Par­tei­en trenn­te.

Bei dem Vor­fall erlitt der 44-Jäh­ri­ge Ver­let­zun­gen. Eine Kran­ken­haus­be­hand­lung lehn­te er jedoch ab.

Der genaue Tat­ort ist unklar. Ent­we­der fand die Aus­ein­an­der­set­zung bei der Bus­hal­te­stel­le gegen­über der Real­schu­le statt oder im Bereich der Her­mann-Haas-Stra­ße, Ecke Möri­ke­stra­ße. Augen­zeu­gen, beson­ders die Per­son, die den Streit schlich­te­te, wer­den drin­gend gebe­ten, sich bei der Poli­zei in Schram­berg, Tele­fon 07422/2701–0, zu mel­den.

Diesen Beitrag teilen …