- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
17.8 C
Rottweil
Sonntag, 12. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Schramberg: Gemeinderat billigt Friedhofskonzeption

    Tennenbronn langfristig nur noch „oberer“ Friedhof

    SCHRAMBERG – Nach den Ortschaftsräten  und dem  Ausschuss für Umwelt und Technik hat nun auch der Gemeinderat mit sehr großer Mehrheit die gesamtstädtische Friedhofskonzeption beschlossen.

    Karl Pröbstle, in der Stadtverwaltung für Grünflächen und Friedhöfe verantwortlich, wiederholte die Kernaussage, dass heutzutage etwa 70 Prozent der Bestattungen in Urnen erfolge. „Wir wollen diesem Trend zu Urnenbeisetzungen und pflegelosen Gräbern nachkommen.“ Auch wolle man zu einer einheitlicheren Materialsprache und einheitlichen Gebühren kommen.

    In der Diskussion fragte Udo Neudeck (Freie Liste) nach den Friedwaldplänen. Pröbstle berichtete, die Planungen seien im Gange, aber der Druck sei da in allen Ortsteilen Baumgräber anzubieten. Johannes Grimm („Aktive Bürger“) lobte die Friedhofsgärtner und fragte nach einem Parkierungskonzept beim Talstadtfriedhof. Sein Vorschlag: Freie Grabfelder zu Parkplätzen machen. Pröbstle entgegnete, wegen der engen Verhältnisse werde „die Parkierung unzulänglich bleiben“. Es sei unmöglich, die Tiersteinstraße zu verbreitern.

    Wünsche aus Tennenbronn und Waldmössingen

    Mit dem Vorschlag des Tennenbronner Ortschaftsrates, langfristig auf den unteren Friedhof zu verzichten, hat der Rat die Friedhofskonzeption bei wenigen Enthaltungen beschlossen. Nach den Vorstellungen der Tennenbronner Ortschaftsräte sollte der obere Friedhof mit einer neuen Aussegnungshalle besser ausgestattet werden. Um Kosten zu sparen, würde man auf den unteren Friedhof auf lange Sicht verzichten. Auch der Wunsch aus Waldmössingen nach Verbesserungen bei der Aussegnungshalle wird berücksichtigt.

     

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    - Anzeige -

    Newsletter

    This function has been disabled for NRWZ.de.