Schramberg: LKW auf Abwegen

Auf das Navi statt auf die Straße geschaut - und zu früh abgebogen

SCHRAMBERG – Wieder mal hat ein Navi einen Lastzugfahrer vom rechten Weg abgebracht. Am Donnerstagnachmittag war der Trucker mit seinem schweren Lastzug von Sulgen kommend  die Oberndorfer Straße herunter gefahren.

Missliche Lage: LKW steckt zwischen Tierstein- und Friedhofstraße fest.

Weil das Navigationsgerät anzeigte, er solle rechts abbiegen, fuhr der litauische Fernfahrer rechts in die Tiersteinstraße. Eigentlich hätte er „zwei weiter unten“, in die Bahnhofstraße abbiegen sollen. Beim Friedhof angekommen, hat ihn ein Anwohner aufmerksam gemacht, dass Weiterfahren eher unklug wäre. Der Fahrer versuchte, sein schweres Fahrzeug dann rückwärts in die Friedhofstraße zu bugsieren, um dann vorwärts wieder aus der Tiersteinstraße ausfahren zu können.

Ein Streifenwagen kommt vorbei. Fotos: him

Dabei war ihm allerdings die kleine Grünanlage am Eck im Weg und so polterten mehrere mächtige Sandsteinblöcke auf den Gehweg. Eine Polizeistreife kam vorbei, musste aber laut Polizei-Vorkommensbericht nicht mehr eingreifen, weil der Fahrer sich selbst habe befreien können.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de